Neues Nexus-Smartphone von Huawei-Mitarbeiter bestätigt

Her damit !13
Der Nachfolger des Nexus 6 wird offenbar wirklich von Huawei gebaut
Der Nachfolger des Nexus 6 wird offenbar wirklich von Huawei gebaut(© 2015 CURVED Montage)

Wird der Nachfolger des Nexus 6 von Huawei hergestellt? Ein Mitarbeiter des Unternehmens soll die Entwicklung des Smartphones bestätigt haben. Angeblich arbeitet Huawei eng mit Google zusammen, um das besagte Smartphone noch im Jahr 2015 auf den Markt bringen zu können.

Von der Zusammenarbeit mit Google erhofft sich Huawei offenbar, seine Marke über China hinaus bekannt zu machen und so auch die westlichen Märkte erobern zu können, berichtet die International Business Times. In China selbst dürfte Huawei Schwierigkeiten bekommen, das neue Nexus-Smartphone zu verkaufen – in dem Land sind Google-Dienste wie Gmail, Maps und nicht zuletzt die Suchmaschine verboten. Darauf angesprochen soll der Huawei-Mitarbeiter gesagt haben: "Wir werden etwas ausarbeiten." Das Unternehmen wollte die Zusammenarbeit mit Google am Nexus-Smartphone weder offiziell bestätigen noch dementieren.

Handelt es sich um das "Huawei Bullhead"?

Gerüchte, dass Huawei den Nachfolger des Nexus 6 herstellen wird, gibt es bereits seit Anfang des Jahres 2015. Erstmals trug Huawei selbst im März durch einen Tweet dazu bei, die Mutmaßungen zu einem Nexus-Gerät zu befeuern. Anfang Mai drangen Details zur möglichen Ausstattung des Gerätes an die Öffentlichkeit: Demnach hätte das Smartphone ein 5,7-Zoll-Display, das in Quad-HD auflöst, sowie einen Snapdragon 810 als Antrieb.

Mitte Mai verdichteten sich die Hinweise auf das Smartphone zu einem Gerät auf Basis des ebenfalls noch unangekündigten Huawei Mate 8. Ende Mai hieß es dann, dass Huawei das Smartphone unter dem Codenamen "Bullhead" entwickelt. Außer dem zuvor beschriebenen Display soll das Smartphone demnach einen Akku enthalten, der die Kapazität von 3500 mAh aufweist. Sollten sich die Gerüchte als wahr erweisen, wird es sicherlich in naher Zukunft weitere Informationen zur Ausstattung des neuen Nexus-Smartphones geben.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !17LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.