Nexus 5X und 6P: Im Play Store ist nun Bezahlen per Fingerabdruck möglich

Der Fingerabdrucksensor des Nexus 5X kann nun auch im Google Play Store genutzt werden
Der Fingerabdrucksensor des Nexus 5X kann nun auch im Google Play Store genutzt werden(© 2015 YouTube/RevealTheTech)

Nicht nur mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P: Ab sofort können Nutzer im Google Play Store auch via Fingerabdruck bezahlen. Diese Funktion wird für alle mobilen Geräte unterstützt, auf denen Android 6.0 Marshmallow installiert ist – und die über einen Fingerabdrucksensor verfügen.

Die neue Option zum Bezahlen von Apps unter Android 6.0 Marshmallow wird ab sofort im Google Play Store angeboten, berichtet Android Police. Allerdings sei diese Möglichkeit standardmäßig deaktiviert – Google weise beim Besuch des Stores nicht einmal darauf hin, dass sie nun zur Verfügung steht. Dass die neue Android-Version diese Funktion nativ unterstützt, hatten bereits Gerüchte vor dem Release nahegelegt. Nun nutzt Google sie auch, um Euch das Bezahlen im Play Store zu erleichtern.

So aktiviert Ihr das Bezahlen per Fingerabdruck

Wenn Ihr per Fingerabdruck bezahlen wollt, müsst Ihr die Einstellungen des Google Play Stores aufrufen und das Feature dort aktivieren. Dazu ist die Eingabe des Passwortes für Euer Google-Konto erforderlich. Anschließend könnt Ihr künftige Einkäufe durch die Nutzung des Fingerabdrucksensors Eures Android-Gerätes tätigen. Alternativ könnt Ihr aber auch das entsprechende Passwort nutzen.

Das Feature im Google Play Store soll auf dem Nexus 5X und dem Nexus 6P bereits funktionieren. Alle zukünftig erscheinenden Geräte mit Fingerabdrucksensor und Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem sollten die Funktion aber ebenfalls unterstützen. Vor allem mit dem Nexus 5X sollte das Bezahlen auf diese Weise deutlich einfacher werden; wie schnell der Fingerabdrucksensor des Smartphones reagiert, ist bereits in einem Video zu sehen.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.