Nexus 6-Nachfolger und ein Play Store für China: Huawei unterstützt Google

Supergeil !17
Huawei soll für Google den Nachfolger des Nexus 6 entwickeln
Huawei soll für Google den Nachfolger des Nexus 6 entwickeln(© 2014 CURVED)

Huawei und Google sollen zurzeit eng zusammenarbeiten – nicht nur bei der Entwicklung des Nexus 6-Nachfolgers: Anscheinend hilft das chinesische Unternehmen Google auch maßgeblich dabei, einen Play Store für China zu entwickeln.

In China versucht die Regierung derzeit, den Einfluss von Google einzuschränken, berichtet The Verge unter Berufung auf The Information. So dürfen beispielsweise derzeit keine Geräte verkauft werden, die Dienste von Google wie das Betriebssystem Android nutzen – was angeblich den Release der Huawei Watch verzögert hat. Auch der Google Play Store ist in China verboten, sodass Android-Nutzer für den Download von Apps auf Drittanbieter angewiesen sind. Um dennoch in China Fuß fassen zu können, soll Google die engere Zusammenarbeit mit Huawei angestrebt haben. Die Eröffnung eines App Stores durch Huawei könnte das erste Ergebnis dieser Kooperation sein.

Gegenseitige Unterstützung

Außerdem soll Huawei unter dem Codenamen "Bullhead" den Nachfolger des Nexus 6 entwickeln. Gerüchten zufolge wird es ein 5,7-Zoll-Display erhalten und den Qualcomm Snapdragon 810 als Prozessor nutzen. Der Akku soll demnach die Kapazität von 3500 mAh aufweisen. The Information zufolge könnte das Smartphone bereits im Herbst 2015 erscheinen.

Doch auch Huawei könnte von der engen Zusammenarbeit mit dem Suchmaschinenriesen profitieren: So soll Google helfen, die Produkte des Unternehmens im Westen bekannter zu machen, vor allem in den USA. Dazu gehört vermutlich neben den Huawei-Smartphones auch die Huawei Watch.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon arbei­tet an Alexa-Daten­brille und Smart-Home-Über­wa­chungs­ka­mera
Christoph Lübben
Amazon Echo könnte es bald auch als Datenbrille geben
Ein Amazon Echo für den Kopf: Offenbar ist eine Alexa-Brille in Arbeit. Zudem entwickle das Unternehmen eine Überwachungskamera für das Smart Home.
BlackBerry Kryp­ton: Erste Fotos aufge­taucht
Christoph Lübben
So soll die Rückseite des BlackBerry Krypton aussehen
Das BlackBerry Krypton wird neuen Informationen zufolge ein wasserdichtes Mittelklasse-Smartphone. Das Design soll dem KeyOne und dem Priv ähneln.
Surface Pro LTE mit eSIM naht: Diese Vari­an­ten soll es geben
Guido Karsten
Das Surface Pro (2017) geht bald auch ohne WLAN und Tethering online
Im Mai 2017 hat Microsoft das Surface Pro (2017) vorgestellt, nun soll eine Variante mit LTE folgen. Schon jetzt sind Details zur Ausstattung bekannt.