Nexus 6 soll Android 7.1.1 Nougat laut Google Anfang Januar erhalten

Das Google Nexus 6 ist im Jahr 2014 erschienen
Das Google Nexus 6 ist im Jahr 2014 erschienen(© 2014 CURVED)

Google hat seine älteren Geräte nicht vergessen: Das Nexus 6 soll dem Suchmaschinenriesen zufolge schon in naher Zukunft das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten. Der Rollout soll bereits in wenigen Tagen erfolgen.

Das Nexus 6 soll das Update auf Android 7.1.1 Nougat Anfang Januar 2017 erhalten, hat Google gegenüber Android Police mitgeteilt. Eigentlich war der Rollout schon für einen früheren Zeitpunkt geplant gewesen – aber ein "last minute bug" habe den Release verhindert. Dieser sei nun ausgeräumt, sodass der Aktualisierung "Over The Air" (OTA) in naher Zukunft nichts mehr im Wege steht. Ursprünglich sollte das Nexus 6 schon Anfang Dezember mit dem Update versorgt werden, nur kurz nach dem Nexus 6P und Nexus 5X.

Möglicherweise letztes Update

Das Update auf Android 7.1.1 sei für Geräte wie das Nexus 6 wichtig, da Android 7.1.0 nicht erschienen sei. Mit der Aktualisierung sollen neben dem Sicherheitsupdate für Dezember laut Android Police auch neue Features auf das Smartphone kommen, zum Beispiel Shortcuts für Apps – auch für andere Geräte als das Google Pixel. Die Software hat die Größe von knapp 650 MB.

Das Update auf Android 7.1.1 Nougat könnte für das Nexus 6 die letzte große Aktualisierung sein. Das Smartphone ist im Dezember 2014 erschienen und somit etwas über zwei Jahre alt; und das Nexus 5 ist in Bezug auf das Android 7.0 bereits leer ausgegangen. Alle Gerüchte und Informationen zum Nougat-Update und den Geräten namhafter Hersteller findet Ihr in unserer Übersicht zum Thema.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.