Nintendo Switch: Nächste große Enthüllung als Stream am 12. Januar geplant

Nintendo will den Preis der Switch am 12. Januar bekannt geben
Nintendo will den Preis der Switch am 12. Januar bekannt geben(© 2016 YouTube/Nintendo)

Seit dem Event am 20. Oktober 2016 ist klar: Der Wii U-Nachfolger heißt Nintendo Switch statt Nintendo NX. Die offizielle Ankündigung ließ jedoch die wichtigsten Fragen offen. Nun hat Big N einen Stream angekündigt, in dem man den Preis und den genauen Erscheinungstermin mitteilen wolle.

Wie zuvor bekannt gegeben, wird Nintendo 2016 keine weiteren Angaben zum Switch machen: Der Info-Stream soll am 12. Januar 2017 erfolgen. Das hat das Unternehmen über seinen offiziellen US-Twitterkanal bekannt gegeben. "Erfahre mehr über Nintendos neues Home Entertainment-System auf der Nintendo Switch Präsentation, LIVE am 12. Januar", heißt es in dem Tweet.

Welche Spiele sind in Entwicklung?

Die japanische Nintendo-Seite kündigt indes noch ein zweitägiges Zusatzevent für Tokyo an, das am 14. und 15. Januar 2017 stattfinden soll. Der Livestream am 12. ist eingeladenen Medienvertretern, Analysten und Nintendo-Partnern vorbehalten. Neben Preis und Erscheinungsdatum sollen auch sich derzeit in Entwicklung befindliche Spiele auf dem Event genannt werden, wie Nintendo auf seiner offiziellen Homepage ankündigt.

Im Ankündigungs-Trailer zur Nintendo Switch waren bereits sechs unterschiedliche Games zu sehen: Neben dem obligatorischen Mario-Spiel noch Splatoon, NBA, Skyrim, Mario Kart (8?) sowie das neue Zelda: Breath of the Wild. Details zu den Titeln sind bislang keine bekannt. Ob das neue Zelda beispielsweise gleichzeitig zum Launch im März kommt, erfahren wir hoffentlich am 12. Januar 2017 im Stream.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream anse­hen
1
Her damit !5So könnte das Huawei P10 aussehen
In wenigen Tagen werden das Huawei P10 und das P10 Plus offiziell präsentiert. Die Pressekonferenz könnt Ihr über einen Live-Stream verfolgen.
Linker Joy-Con der Nintendo Switch verliert offen­bar häufig die Verbin­dung
1
Peinlich !5Die Joy-Cons dienen als Controller bei der Switch. Allerdings scheint es noch zu Problemen bei der Nutzung zu kommen.
Einige Journalisten konnten die Nintendo Switch bereits testen. Ihr Fazit: Die Verbindung zwischen Konsole und Controller macht Schwierigkeiten.
iOS 10-Verbrei­tung nun bei knapp 80 Prozent
Guido Karsten
Supergeil !5Das iPhone 7 ist bereits mit iOS 10 auf den Markt gekommen
Apples iOS 10 ist nach fünf Monaten auf fast 80 Prozent aller Geräte angekommen. Dies geht aus einer Statistik des Herstellers hervor.