Nintendo Switch: Preis für neues Vorbestellerangebot höher als erwartet

Her damit !41
Die Nintendo Switch kann auf dem Sofa und unterwegs genutzt werden
Die Nintendo Switch kann auf dem Sofa und unterwegs genutzt werden(© 2016 Nintendo)

Könnte die Nintendo Switch deutlich teurer werden als zunächst erwartet? Ein neues Vorbestellerangebot nennt einen Preis für die Konsole, der sich durchaus mit einem leistungsfähigen 4K-Gerät messen kann.

In den Reddit-Foren hat der Nutzer "fenderguy94" ein Foto veröffentlicht, auf dem angeblich das Vorbestellerangebot der Supermarkt-Kette Walmart zu sehen sein soll. Auf dem Sticker ist für die Nintendo Switch ein Preis in Höhe von 399 Dollar abgebildet. Eine hohe Summe, die Sony auch für die 4K-Konsole PlayStation 4 Pro verlangt – dieses Gerät verfügt allerdings auch über eine Leistung von 4,20 TFLOPS. Die Hardware von Nintendo dürfte diesen Wert hingegen nicht erreichen. Allein durch diesen Vergleich könnten also Zweifel am genannten Preis entstehen.

Bundle mit mehreren Spielen?

Bisher hieß es Gerüchten zufolge, dass die Nintendo Switch zumindest in Europa für knapp 250 Euro in die Läden kommt, vermutlich also für 250 Dollar in den USA. Der Preisunterschied zum Walmart-Leak ließe sich auf mehrere Arten erklären: Es könnte sich um ein Vorbesteller-Bundle handeln, das mehrere Spiele beinhaltet. Möglicherweise hat die Supermarkt-Kette die finale Summe auch noch nicht erhalten und der ausgeschriebene Preis ist lediglich ein Platzhalter. Das Foto könnte aber auch einfach nur ein Fake sein.

Diese "Preisfrage" dürfte sich schon in Kürze klären: Am 13. Januar 2016 soll die Nintendo Switch offiziell vorgestellt werden. Angeblich besitzt die Konsole einen Tegra X1-Chip von Nvidia, der mit 768 MHz getaktet ist. Wie leistungsfähig das Gerät mit dieser Komponente im Vergleich zu der Konkurrenz von Microsoft und Sony wird, ist noch offen. Wir haben Euch die bisherigen Gerüchte zum Hybrid-Gadget und den erwarteten Launch-Titeln in einer Übersicht zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.
"Unchar­ted: The Lost Legacy" ange­tes­tet: volle Frau­en­power [mit Video]
Stefanie Enge
Szene aus "Uncharted: The Lost Legacy"
Nach "Uncharted 4" setzte sich Actionheld Nathan Drake zur Ruhe. Nun sind die Frauen an der Reihe: Wir haben "Uncharted: The Lost Legacy" angespielt.