Nokia 8: Das sind die mutmaßlichen Specs

Her damit !10
So sieht die Rückseite des Nokia 8 mit Dualkamera angeblich aus
So sieht die Rückseite des Nokia 8 mit Dualkamera angeblich aus(© 2017 YouTube / Nokiapoweruser)

Das Nokia 8 bietet offenbar eine erstklassige Ausstattung: Schon sehr bald wird HMD Global das neue Vorzeigemodell unter dem (einst) großen Namen der finnischen Marke veröffentlichen. Nun sind Details zur Ausstattung des Premium-Smartphones bekannt geworden, unter anderem zum Display und zur Dualkamera.

Laut des Leak-Experten Roland Quandt ist das Nokia 8 in der Datenbank von GFXBench aufgetaucht. Dadurch hat sich offenbar die Ausstattung in weiten Teilen bestätigt, die dem Gerät bereits seit geraumer Zeit zugeschrieben wird. Demnach wird das Smartphone einen Snapdragon 835 und 4 GB RAM mitbringen – und befindet sich in diesem Bereich auf einem Level mit dem Galaxy S8. Der interne Speicherplatz soll die Größe von 64 GB aufweisen. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone dem Leak zufolge Android 7.1.1 Nougat vorinstalliert.

Dualkamera mit zwei Mal 12 MP

Das Display des Nokia 8 misst laut GFXBench in der Diagonale 5,3 Zoll. Zuvor hatte die Zahl von 5,27 Zoll die Runde gemacht, was sich aber nicht ausschließt. Die Auflösung soll bei 2560 x 1440 Pixeln liegen, also QHD. Der Touchscreen des Gerätes werde Gesten mit "mindestens" fünf Fingern unterstützen. Die Dualkamera auf der Rückseite verfügt mutmaßlich über zwei Linsen, die jeweils mit 12 MP auflösen.

Gerade erst ist das Nokia 8 im Angebot eines Mobilfunkanbieters in Rumänien gesichtet worden. Demnach wird das Smartphone zum Release in Europa etwa 520 Euro kosten – und damit weniger, als zuvor angenommen wurde. Mitte August 2017 wird HMD Global das neue Premium-Gerät der Öffentlichkeit vorstellen, auf einem speziellen Event in London.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.