Nokia 8: Hersteller teasert Oreo-Update bereits selbst an

Geekbench-Einträge hatten es bereits angedeutet: Android Oreo für das Nokia 8 kommt bald
Geekbench-Einträge hatten es bereits angedeutet: Android Oreo für das Nokia 8 kommt bald(© 2017 CURVED)

Ab Werk hat es Android Oreo zwar nicht auf das Nokia 8 geschafft, aber zumindest werden Besitzer des Geräts wohl nicht allzu lange auf ein Update warten müssen. Auf Twitter hat der Hersteller nun eine baldige Aktualisierung in Aussicht gestellt.

Einträge in diversen Benchmarks hatten zuletzt bereits angedeutet, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis Andoid Oreo auf dem Nokia 8 zur Verfügung steht. Nun schürt HMD mit einem Twitter-Post die Hoffnung auf eine zeitnahe Veröffentlichung.

HMD testet Oreo schon auf dem Nokia 8

Juho Sarvikas, Chief Product Officer bei HMD, veröffentlichte auf dem Nachrichtendienst zwei Fotos eines schwarzen Nokia 8, auf dem offensichtlich eine Beta-Version von Android Oreo läuft. Die Veröffentlichung der Vollversion erfolge, sobald diese "perfekt" sei.

Hierzulande ist das Nokia 8 erst seit dem 8. September erhältlich. Dass der Hersteller offenbar nur kurze Zeit später in der Lage sein wird, ein Update auf Android Oreo auszurollen, liegt daran, dass HMD darauf verzichtet, Googles Betriebssystem zu modifizieren. Die Verwendung einer unveränderten Android-Version beschleunigt die Entwicklung von Updates und Patches ungemein. Das genaue Datum für den Rollout ist allerdings noch nicht bekannt.

Im Test konnte das Nokia 8 uns durchaus überzeugen. Neben der puren Android-Version gefielen Marco vor allem das helle, farbkräftige Display, die wertige Verarbeitung und die gute Ausstattung. Mit 4 GB Arbeitsspeicher und dem Qualcomm Snapdragon 835 braucht es sich vor anderen Top-Geräten nicht verstecken. Noch mehr Leistung könnte das Nokia 9 bieten, dessen offizielle Ankündigung allerdings noch aussteht.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.