Nokia 9: So könnte das Display aussehen

Her damit7
Das Nokia 9 soll anders als die bisher veröffentlichten Nokia-Smartphones aussehen
Das Nokia 9 soll anders als die bisher veröffentlichten Nokia-Smartphones aussehen(© 2017 Baidu)

Mit dem Nokia 9 soll dieses Jahr noch ein Smartphone von HMD Global kommen, bei dem es sich wie beim Nokia 8 um ein Premium-Modell handelt. Dieses könnte sich optisch von den bisher bekannten Nokia-Geräten unterscheiden. Geleakten Bildern zufolge besitzt es etwa ein Display mit schmalen Rändern.

Über die chinesische Webseite Baidu ist ein gerendertes Bild aufgetaucht, auf dem das Nokia 9 abgebildet sein soll. Auf der Vorderseite ist ein Display zu sehen, das oben und unten nur schmale Ränder besitzt und an den Seiten gebogen ist. Die Rückseite zeigt eine vertikal verbaute Dualkamera, darunter befindet sich ein Fingerabdrucksensor. Offenbar ist das Gehäuse hier leicht gebogen, es kommt womöglich 3D-Glas zum Einsatz. NokiaPowerUser hat zudem noch ein weiteres Bild aufgestöbert, auf dem die Displayabdeckung des Smartphones zu sehen sein soll. Das Design ist identisch zu dem, das wir auf dem Render-Bild erkennen können.

Günstiger als die Konkurrenz?

Es sei allerdings noch unklar, wie groß der Bildschirm des Nokia 9 ausfällt. Eine Quelle von NokiaPowerUser behauptet, dass er 5,5 oder 5,7 Zoll in der Diagonale misst. In anderen Leaks sei von 5,5 Zoll die Rede. Zudem liege die Auflösung bei QHD, weshalb der Screen ein Seitenverhältnis von 16:9 haben dürfte. Als Antrieb komme der Snapdragon 835 zum Einsatz. Angeblich sind Ausführungen mit 6 oder 8 GB RAM geplant, die 128 GB Speicherplatz besitzen. Nach IP68 sei das Smartphone gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

Einer anonymen Quelle zufolge kommt das Nokia 9 in Europa zu einem Preis von 749 Euro auf den Markt. Damit wäre es günstiger als die Top-Modelle anderer Hersteller. Beispielsweise das Galaxy Note 8 kostet hierzulande noch 999 Euro. Womöglich ist direkt ab Werk Android Oreo auf dem Nokia 9 vorinstalliert. HMD Global soll es bereits mit diesem Betriebssystem testen. Die offizielle Ankündigung des Top-Modells könnte schon in wenigen Wochen oder Monaten stattfinden, einen genauen Termin gibt es jedoch noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 PureView: Kaugummi über­lis­tet Top-Smart­phone
Francis Lido
Auf den Fingerabdrucksensor des Nokia 9 Pure View können sich wohl nicht alle Nutzer verlassen
Der Fingerabdrucksensor im Display des Nokia 9 Pure View funktioniert noch nicht optimal. Ein Nutzer kann ihn offenbar sogar mit Kaugummis überlisten.
Nokia 9 PureView: Update verbes­sert Sicher­heit und Kamera-App
Francis Lido
Nicht meins9Auch die Kamera des Nokia 9 PureView soll von dem Update profitieren
Das Nokia 9 PureView erhält das Sicherheitsupdate für April 2019. Außerdem optimiert die Aktualisierung Kamera-App und Benutzeroberfläche.
Das Nokia 9 PureView ist ab sofort erhält­lich
Francis Lido
Das Nokia 9 PureView besitzt eine Fünffach-Kamera
Das Nokia 9 PureView ist da: Ab sofort könnt ihr das Top-Smartphone mit der Fünffach-Kamera in Deutschland kaufen.