Nokia A1: So soll die Rückkehr als Smartphone-Hersteller aussehen

UPDATEHer damit !26
Das Nokia A1 soll Android als Betriebssystem nutzen
Das Nokia A1 soll Android als Betriebssystem nutzen(© 2016 Android Authority)

Das Nokia A1 könnte den erneuten Einstieg Nokias in das Smartphone-Business einläuten: Bereits im Sommer 2016 soll das finnische Unternehmen wieder mit einem Mittelklasse-Gerät auf dem Markt vertreten sein, wie Android Authority unter Berufung auf eine nicht näher benannte Insiderquelle berichtet.

Update: Aprilscherz

Bevor sich hier jetzt jemand zu viel Hoffnung auf ein Nokia-Comeback macht oder das Gerät verdammt. Es handelt sich um einen Aprilscherz der Kollegen von Android Authority.

Von dieser Quelle soll auch das erste Renderbild stammen, das sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des angeblichen Nokia A1 zeigt. Anhand dieser Abbildung ist bereits ersichtlich, dass das neue Nokia-Smartphone kaum etwas mit den älteren Modellen dieser Marke gemein hat: Als Betriebssystem soll ein um den Nokia Z Launcher bereichertes Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz kommen. Auch zu den übrigen technischen Details gibt es bereits erste Informationen.

Erstes Nokia-Smartphone mit Android

So soll beim Nokia A1 als Anzeige ein 5,5-Zoll-Display verwendet werden, das 1920 x 1080 Pixel anzeigt. Bei dem Prozessor soll es sich um einen Qualcomm Snapdragon 652 handeln, der vornehmlich in Geräten der oberen Mittelklasse wie beispielsweise dem Samsung Galaxy A9 verbaut ist. Womöglich sieht Nokia in diesem Segment die besten Chancen für einen Wiedereinstieg in den Markt. Genaue Preise für das Gerät sind allerdings noch nicht bekannt.

Nokia war vor dem Verkauf der Mobilfunksparte an Microsoft am 25. April 2014 einer der bedeutendsten Hersteller von Mobiltelefonen und von 1998 bis 2011 sogar Marktführer. Microsoft selbst veröffentlichte unter der Marke Nokia noch einige Windows-Smartphones der Lumia-Serie. Aktuelle Geräte wie das Lumia 950 oder Lumia 950 XL tragen lediglich das Microsoft-Logo. Nokia selbst trat seit der Abspaltung bislang nur noch als Telekom-Netzwerkausrüster auf. Sollte das Nokia A1 wirklich auf den Markt kommen, würde sich das Unternehmen wieder in die Riege der Smartphone-Hersteller einreihen.


Weitere Artikel zum Thema
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.
Huawei Mate 8 und P9: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Her damit !9Nebem dem Huawei P9 soll auch das Mate 8 schon die Aktualisierung auf Android Nougat in China bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.