Nokia: Unbekanntes Tablet mit Snapdragon 835 bei GFXBench aufgetaucht

Her damit !7
Bereits auf dem MWC könnte Nokia ein Tablet mit Snapdragon 835-Chipsatz vorstellen
Bereits auf dem MWC könnte Nokia ein Tablet mit Snapdragon 835-Chipsatz vorstellen(© 2015 CURVED)

Wir wissen bereits, dass Nokia 2017 mindestens 6 Smartphones veröffentlichen will. Womöglich wird diese Liste aber noch um ein Tablet erweitert: Wie NokiaPowerUser berichtet, ist ein solches Gerät inklusive Snapdragon 835-Chipsatz in der GFXBench-Datenbank aufgetaucht.

Laut dem Eintrag verfügt das unbekannte Nokia-Tablet über performante Hardware: Neben dem bereits erwähnten Top-Chipsatz Snapdragon 835 sollen 4 GB RAM in dem Gerät werkeln, an internem Speicher seien 64 GB verbaut. Sowohl auf der Geräterückseite als auch auf der Front werde eine Kamera mit 12-MP-Auflösung zum Einsatz kommen. Zum Vergleich: Die Hauptkamera des iPad Pro in 12,9 Zoll löst mit 8 MP auf, die Frontkamera mit lediglich 1,2 MP.

Displaygröße 18,4 Zoll?

Während der Snapdragon 835 und die restlichen Specs für ein Tablet durchaus realistisch erscheinen, könnte die Bildschirmdiagonale für Verwunderung sorgen: Im Datenbank-Eintrag ist ein 18,4-Zoll-Display angegeben, das in 2560 x 1440 Pixel auflöst – kompakt wäre das Nokia-Gerät damit eher nicht. NokiaPowerUser ignoriert diese Angabe offenbar und geht lediglich von einem 8,4-Zoll-Bildschirm aus.

Als Software soll das Nokia-Tablet mit Android 7.0 Nougat ausgestattet sein. Bei der modifizierten Benutzeroberfläche handle es sich um "Android FIH Edition". Dies sei eine UI, die bei Nokia Tablets zum Einsatz kommt – weshalb die Quelle hier den Beweis dafür sieht, dass dies wirklich ein Gerät mit Nokia-Branding ist. Im Februar 2017 findet bereits der Mobile World Congress in Barcelona statt und liefert uns vielleicht weitere Informationen. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll auch das Nokia P1 mit Snapdragon 835-Chipsatz vorgestellt werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben8
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.