Nokia P1 soll mit Snapdragon 835 auf dem MWC 2017 vorgestellt werden

Gefällt mir8
Das Sharp Aquos Xx3 ist angeblich die Design-Vorlage für das Nokia P1
Das Sharp Aquos Xx3 ist angeblich die Design-Vorlage für das Nokia P1(© 2017 YouTube/mi2_303)

Der Beginn des MWC 2017 Ende Februar rückt näher – und mit ihm offenbar die Enthüllung des Nokia P1. Neuen Gerüchten zufolge basiert das Design des neuen Topmodells auf einem bereits erhältlichen Smartphone, nämlich dem Sharp Aquos Xx3 – allerdings mit deutlich aufgebohrtem Innenleben in Form eines Snapdragon 835 und mehr.

Das berichtet die russische Webseite Worket, wie PhoneArena meldet. Das Sharp Aquos Xx3 erschien bereits vor einem halben Jahr, bislang aber nur in Japan. Das Gerät ist mit einem 5,2-Zoll-Display ausgestattet, das mit Full HD auflöst. Als zentrale Recheneinheit verrichtet ein Snapdragon 617-Chipsatz seine Arbeit im Inneren; das soll sich beim Nokia P1 aber ändern: Stattdessen verbaue Nokia-Lizenznehmer HMD einen blitzschnellen Snapdragon 835.

22,6-MP-Kamera von Carl-Zeiss

Wo das Sharp Aquos Xx3 noch mit 3 GB RAM ausgestattet ist, soll das Nokia P1 zudem ganze 6 GB an Arbeitsspeicher mitbringen. Angeblich stehen zudem 256 GB interner Speicher zur Verfügung statt nur 32 GB wie im japanischen Smartphone. Den Informationen von Worket zufolge hat überdies auch die Hauptkamera ein Upgrade erfahren und schießt Fotos in einer Auflösung von 22,6 MP. Das beherrscht zwar auch das Sharp-Smartphone, doch soll im Nokia P1 eine Linse von Carl-Zeiss verbaut sein.

Gerüchte hinsichtlich einer Carl-Zeiss-Kameralinse im neuen Nokia-Topmodell gab es bereits in der Vergangenheit. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch ein Snapdragon 820 im Gespräch. Überdies hieß es, das etwaige Nokia P1 komme in zwei Größen, und zwar 5,1 und 5,5 Zoll – eine Version sei also größer als das Sharp Aquos Xx3. In knapp anderthalb Monaten werden wir wohl Näheres erfahren, wenn der MWC 2017 seine Pforten öffnet.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung und Huawei besiegt: Nokia ist König der Android-Upda­tes
Christoph Lübben
Gefällt mir7Mit einem Nokia-Handy habt ihr bei Android-Updates rosige Aussichten (Bild: Nokia 9 PureView)
Mit einem Nokia-Smartphone seid ihr auf dem neuesten Stand: Samsung und Huawei können beim Thema Updates nicht mithalten – aber es gibt einen Grund.
Das Nokia 4.2 ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Her damit10Das Nokia 4.2: Ein Android-One-Smartphone mit Dualkamera
Mit dem Nokia 4.2 steht euch ein neues Android-One-Smartphone zur Auswahl. Es bringt unter anderem eine Dualkamera mit.
Nokia 9 PureView: Kaugummi über­lis­tet Top-Smart­phone
Francis Lido
Auf den Fingerabdrucksensor des Nokia 9 Pure View können sich wohl nicht alle Nutzer verlassen
Der Fingerabdrucksensor im Display des Nokia 9 Pure View funktioniert noch nicht optimal. Ein Nutzer kann ihn offenbar sogar mit Kaugummis überlisten.