Nokia: Zwei bisher unbekannte Smartphone-Modelle in Russland aufgetaucht

Her damit !12
So soll ein Prototyp des Nokia P1 aussehen
So soll ein Prototyp des Nokia P1 aussehen(© 2016 MyDrivers)

Zwei bisher noch nicht bekannte Nokia-Smartphones sollen nun in Russland zertifiziert worden sein. Neben dem Top-Smartphone Nokia P1 könnten also noch weitere Geräte auf dem MWC 2017 in Barcelona präsentiert werden. Womöglich handelt es sich bei einem davon um ein Mittelklasse-Modell – oder um das kommende Top-Smartphone selbst.

Demnach haben zwei Geräte mit der Bezeichnung TA-1008 und TA-1030 das für eine Markteinführung benötigte Zertifikat in Russland erhalten, wie NokiaPowerUser berichtet. Als Hersteller sei HMD Global gelistet, der die neuen Nokia-Smartphones fertigt. Zudem soll das Nokia 6 die Modellbezeichnung TA-1003 besitzen, was darauf hindeutet, dass sich hinter den oben genannten Nummern ebenfalls Geräte der finnischen Marke verbergen.

Zweites Einsteiger-Modell?

Bei dem TA-1008 könnte es sich um das Nokia E1 handeln, das Gerüchten zufolge ein Einsteiger-Modell mit Snapdragon 425-Chipsatz ist. Zudem soll das Gerät über 2 GB RAM und 16 GB internen Speicherplatz verfügen. Das Display löse in HD (1280 x 720) auf und soll in der Diagonale 5,2 Zoll messen. Das andere dieser beiden Smartphones könnte aufgrund der Modellnummer TA-1030 ein Smartphone der Mittelklasse sein, zu dem bisher noch keine Informationen vorhanden sind.

Allerdings ist es auch möglich, dass die höhere Nummer "1030" in der Modellbezeichnung für das Vorzeigemodell Nokia P1 steht, das Ende Februar auf dem MWC 2017 vorgestellt werden soll. Gerüchten zufolge besitzt das Gerät als eines der ersten Smartphones den brandneuen Snapdragon 835-Chipsatz und 6 GB RAM. Für Platz sorge zudem der interne Speicherplatz mit 256 GB. Ob das Gerät letztendlich wirklich auf dem Event präsentiert wird, darf aber noch bezweifelt werden. Angeblich besitzt Samsung für das Galaxy S8 ein Vorrecht auf den neuen Qualcomm-Chip, wodurch es bei einigen Herstellern vorübergehend zu einer Knappheit komme.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 6 (2018): Erste Details zur Neuauf­lage sind bekannt
Michael Keller3
Der Nachfolger des Nokia 6 soll ein Display im 18:9-Format besitzen
Das Nokia 6 (2018) wurde angeblich vor Kurzem zertifiziert. Vor allem das Display soll das Smartphone von seinem Vorgänger abheben.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist in Deutschland seit Juli 2017 auf dem Markt
Das Nokia 3 wird wieder sicherer: Nokia rollt aktuell das Sicherheitsupdate für den Monat Dezember 2017 aus.
Totge­sagte leben länger: Nokia-Smart­pho­nes in Deutsch­land sehr beliebt
Christoph Lübben4
Das Nokia 3310 kommt in Deutschland offenbar sehr gut an
Nokia ist zurück: Die von HMD wiederbelebte Marke hat in Deutschland wohl ein sehr gutes erstes Jahr hingelegt. Das gilt auch für das Nokia 3310.