OnePlus 2: Mehr als eine Millionen Kunden stehen auf der Warteliste

Her damit !97
Android-Smartphone OnePlus 2: Ab dem 11. August sollen die ersten Einheiten ausgeliefert werden
Android-Smartphone OnePlus 2: Ab dem 11. August sollen die ersten Einheiten ausgeliefert werden(© 2015 Google+/OnePlus)

Das OnePlus 2 ist ein Spitzen-Handy zum Niedrigpreis – kein Wunder also, dass viele sich zum Marktstart ein Exemplar sichern möchten. Doch wie schon beim Vormodell OnePlus One braucht man hierfür eine Einladung vom Hersteller oder einem OnePlus 2-Besitzer. Interessenten können sich bei OnePlus um eine dieser Einladungen bewerben – doch die Liste ist mittlerweile sehr lang.

Wer ein OnePlus 2 erwerben möchte, muss sich wohl etwas gedulden, denn die Anzahl der Bewerber für eine Einladung überschreitet drei Tage nach der Enthüllung des "Flaggschiff-Killers 2016" bereits die Millionengrenze, wie der Hersteller mitteilt. Dabei ist das Top-Smartphone noch nicht einmal erhältlich. Wer eine Einladung zum Kauf des OnePlus 2 erhält, muss innerhalb von 24 Stunden zuschlagen. Jeder Käufer ist außerdem berechtigt, einer weiteren Person den Zugang zu einem OnePlus 2 zu ermöglichen. Ein paar Einladungen hat OnePlus für besondere Zwecke reserviert – überzählige gehen an Kunden in der Warteliste, die zum Zeitpunkt der Artikelverfassung 1.046.090 Interessenten zählt. Wie viele davon vom Interessenten zum Kunden geworden sind, verrät OnePlus nicht.

Ab dem 11. August wird das OnePlus 2 ausgeliefert

Bis zur Auslieferung der ersten OnePlus 2-Geräte am 11. August bleibt noch genügend Zeit, um die Warteliste noch weiter anschwellen zu lassen. Bleibt nur zu hoffen, dass OnePlus diese nutzt, um genügend Produktionskapazität zu schaffen, damit die Nachfrage schnell befriedigt werden kann.

Eins steht fest: Das Interesse am OnePlus 2 ist groß – vom Vorgänger konnten innerhalb eines Jahres insgesamt etwa 1,5 Millionen Stück abgesetzt werden. Allerdings dürfte das bei einem Preis von 339 Euro in der günstigen Variante mit 16 GB und 399 Euro mit 64 GB internen Speicher auch kaum überraschen. Ein so günstiges Android-Smartphone mit leistungsstarkem Qualcomm Snapdragon 810, 13-MP-Kamera und 5,5-Zoll-HD-Bildschirm ist momentan kaum zu bekommen. Gegenüber den Verkaufszahlen von iPhone 6 und iPhone 6 Plus wirkt OnePlus' Erfolgsmeldung natürlich trotzdem klein: Allein im zweiten Quartal dieses Jahres hat Apple fast 50 Millionen iPhones abgesetzt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
Honor 6X erhält Update auf Android 7.0 Nougat
Michael Keller
Das Honor 6X ist seit Anfang 2017 in Deutschland verfügbar
Das Honor 6X erhält ein großes Update: Ab sofort beginnt Huawei den Rollout von Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.