Quartalszahlen: Apple verkauft fast 50 Millionen iPhones

Unfassbar !6
Tim Cook bewertet Apples aktuellen Quartalsergebnisse positiv, mag aber keine Verkaufszahlen zur Apple Watch nennen
Tim Cook bewertet Apples aktuellen Quartalsergebnisse positiv, mag aber keine Verkaufszahlen zur Apple Watch nennen(© 2015 Youtube/Apple)

203 Milliarden Dollar auf der hohen Kante und gestiegene iPhone-Verkäufe – eigentlich klingen Apples Quartalsergebnisse gar nicht so schlecht. Absatzzahlen zur Apple Watch hält Tim Cook aber weiterhin geheim, lediglich einige Andeutungen wurden gemacht, berichtet MacRumors. Der Börse gefiel das wenig.

47,5 Millionen verkaufte iPhones, 49,6 Milliarden Dollar Umsatz, 39 Prozent mehr Gewinn – Apples Quartalszahlen lesen sich zunächst prächtig. Apple ist zudem so reich wie kein anderes Unternehmen an der Börse. Doch Analysten und Anleger hatten mehr erwartet als 12 Millionen verkaufte iPhones, weshalb der Aktienkurs prompt acht Prozent nachgab.

Keine konkreten Zahlen zur Apple Watch

Wie erwartet hielt sich das Unternehmen aber zu den Verkaufszahlen der Apple Watch bedeckt. Statt konkrete Zahlen zu nennen, führt Apple deren Umsätze einfach unter "Sonstiges" auf, zusammen mit iPads und iPods. Aus einigen Andeutungen lassen sich immerhin grobe Stückzahlen errechnen.

Aussagen von Apple-Finanzchef Luca Maestri zufolge habe die Apple Watch rund eine Milliarde Dollar Umsatz erbracht. Geht man vom günstigsten Modell Apple Watch Sport aus, die rund 350 Dollar kostet, entspricht das knapp drei Millionen verkaufter Uhren. Allerdings ist davon auszugehen, dass sich auch die teurere Apple Watch-Standardausführung sowie in geringem Maße auch die sündhaft teure Apple Watch Edition verkauft haben. Bei einem angenommenen Durchschnittspreis von 500 Dollar wären das zwei Millionen Geräte, wohingegen Prognosen von drei Millionen ausgingen.

Tim Cook gab indes an, die Apple Watch habe sich besser verkauft als das erste iPhone im selben Zeitraum. Vor drei Jahren waren weniger als die Hälfte verkaufter Apple-Geräte iPhones, heute machen iPhone 6 und Co. etwa zwei Drittel aus. Die Smartphone-Sparte nimmt so immer stärker die Rolle des Zugpferds ein. Tim Cook äußerte sich dennoch ausgesprochen positiv: "Wir hatten ein fantastisches Quartal [...] und einen großartigen Start für die Apple Watch", fasst er zusammen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !23Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.