Neue Farbe: OnePlus 5 soll bald auch in Gold erhältlich sein

Aktuell gibt es das OnePlus 5 nur in Grau (Bild) und Schwarz
Aktuell gibt es das OnePlus 5 nur in Grau (Bild) und Schwarz(© 2017 CURVED)

Erscheint bald eine neue Farbe für das OnePlus 5? Auf einer Webseite sind Hinweise zu finden, dass der chinesische Hersteller sein aktuelles Top-Smartphone bald auch in Gold veröffentlicht. Es bleibe aber unklar, mit wie viel RAM und Speicherplatz das Modell ausgestattet sein könnte.

Auf der indischen Webseite von Amazon ist eine Teaser-Seite zum OnePlus 5 aufgetaucht. Auf dieser steht geschrieben "5omething New. Coming Soon", was übersetzt so viel wie "Etwas Neues. Schon bald erhältlich" bedeutet. Rechts daneben ist das OnePlus in den bisher erhältlichen Farben "Slate Gray" und "Midnight Black" abgebildet – und ein weiteres Mal ganz ohne Farbe, was auf eine neue Variante hindeutet. Zudem war laut PhoneArena in der URL dieses Bildes das Wort "Gold" enthalten. Offenbar hat Amazon das aber schon geändert.

8 GB oder 6 GB?

Sollte das OnePlus 5 tatsächlich in Gold erscheinen, bleibt offen, mit welcher Ausstattung es in den Handel kommen könnte: Das Top-Smartphone ist momentan wahlweise mit 6 GB RAM und 64 GB Speicherplatz erhältlich (nur in der Farbe Grau), aber auch mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher (in Schwarz). Vielleicht wird die Gold-Version in nur einer der beiden Varianten, womöglich aber auch in beiden Ausführungen veröffentlicht.

In welchen Regionen das OnePlus 5 in Gold erscheinen könnte, bleibt unklar. Der chinesische Hersteller hat beim Vorgängermodell jedoch immer alle Farben für alle Märkte verfügbar gemacht. Demnach ist ein Release auch in Deutschland wahrscheinlich, sollte tatsächlich in Kürze eine neue Variante vorgestellt werden. Dafür spricht, dass auch schon das OnePlus 3T in Gold erhältlich ist.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.