OnePlus One eine Woche lang günstig zu haben: Flash-Sale-Angebot gestartet

Peinlich !11
Ab sofort ist das OnePlus One bis zum 7. Juni täglich zum vergünstigten Preis zu bekommen
Ab sofort ist das OnePlus One bis zum 7. Juni täglich zum vergünstigten Preis zu bekommen(© 2015 OnePlus)

Das OnePlus Two gibt's heute nicht zu sehen, so viel deutete sich bereits vor Kurzem an. Vielmehr sollten jene Leute recht behalten, die auf eine Preissenkung spekulierten. Die gibt es nun zwar, allerdings nur eine Woche lang und mit täglich begrenzten Stückzahlen. Wer also ein günstiges OnePlus One abgreifen möchte, muss Geduld und etwas Glück mitbringen.

Das halb ausradierte OnePlus One aus der bewusst vage gehaltenen Ankündigung einer Ankündigung weist nicht etwa auf den Nachfolger hin, sondern auf einen gesenkten Preis – hinterher ist man eben immer schlauer. Wie OnePlus nun auf seiner offiziellen Webseite verkündet, findet ein Flash Sale vom 1. bis zum 7. Juni statt. Das Modell mit 16 GB in Silk White ist etwa für 249 Euro zu haben, die 64 GB-Variante in Sandstone Black für 299 Euro.

Täglich wechselt der Starttermin zwischen zwei Uhrzeiten hin und her. Während der Flash-Sale bei uns am 1. Juni um 10 Uhr morgens begonnen hat, geht es am 2. Juni um Mitternacht los. Am 3. Juni müssen Interessenten dann wieder um 10 Uhr morgens flink sein und so geht es im Wechsel weiter, bis am 7. Juni um 10 Uhr morgens der letzte Sonderverkauf beginnt.

Räumen die Macher das Lager für das OnePlus Two?

Wer trotz überlasteter Webseite ein Exemplar ergattern kann, muss noch mal 16,99 Euro an Versandkosten hinzurechnen, ein Expressversand schlägt hingegen mit 23,99 Euro zu Buche. Wie es scheint, soll die Aktion die Lager für das OnePlus Two leer räumen. Konkrete Informationen zum nächsten Premium-Smartphone der Chinesen gibt es bislang aber kaum.

So ist das OnePlus Two lediglich in Benchmark-Tests aufgetaucht. Immerhin äußerte sich OnePlus-CEO Pete Lau bereits zur Hardware und stellte etwa einen Snapdragon 810 als Prozessor in Aussicht. Er schätzte zudem, dass sich der Preis auf etwa 400 Dollar zum Release belaufen wird, Genaueres scheint aber noch nicht festzustehen. Im Laufe der Entwicklungsphase kann schließlich immer wieder Unvorhergesehenes passieren.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !8iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !42Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.