Pebble: Update für iOS- und Android-App erweitert Messenger-Funktionen

Mit der Pebble Time Steel könnt Ihr nun besser auf Messenger-Nachrichten antworten
Mit der Pebble Time Steel könnt Ihr nun besser auf Messenger-Nachrichten antworten(© 2015 CURVED)

Erweiterte Funktionen für die Wearables: Pebble hat gleich mehrere Updates veröffentlicht, um seine Smartwatches beispielsweise mit besseren Messenger-Funktionen auszustatten. So gibt es eine neue Watch-Firmware und aktualisierte Apps für Android und iOS.

Mit der neuen Software sollen die Nutzer von Wearables wie der Pebble Time neue Möglichkeiten erhalten, um Konversationen via Messenger zu führen, berichtet Pebble auf seinem Unternehmens-Blog. Dabei gibt es Unterschiede bei den Begleit-Apps für Android und iOS: Wenn die Smartwatch mit einem iPhone verbunden ist, könnt Ihr künftig vorgefertigte Antworten auf eingehende Nachtrichten verschicken. Android-Nutzer können nun per Text, Emoji oder Sprachnachricht antworten – und eine neue Unterhaltung vom Handgelenk aus starten.

Neue Gesundheitsfunktionen

Eine weitere Neuerung betrifft die Möglichkeit, über eine Pebble-Smartwatch Gesundheitsdaten abzurufen. Ab sofort könnt Ihr Daten von Pebble Health über die Watchfaces des Wearables anzeigen lassen, zum Beispiel zum Schlafverhalten oder zu zurückgelegten Schritten. Ein erstes Watchface mit diesen Funktionen ist bereits verfügbar. Weil Pebble die API zur freien Verfügung gestellt hat, sollten bald weitere Watchfaces erscheinen, die diese Anzeige ermöglichen.

Das Firmware-Update soll außerdem die Performance von der Pebble Time und der Pebble Time Steel verbessern. Weiterhin sind in dem Update nun anschaulichere Icons für eingehende MMS enthalten. Auch der Stromsparmodus der Smartwatches wurde offenbar überarbeitet, sodass eine längere Betriebszeit möglich ist. Die neuen Versionen der Begleit-Apps stehen kostenlos bei iTunes und im Google Play Store zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Jide Remix OS for Mobile macht Euer Android-Smart­phone zum PC
Marco Engelien
Steckt Ihr das Android-Telefon ins Dock, könnt Ihr am PC damit arbeiten.
Mit Remix OS for Mobile könnte Jide das schaffen, was Microsoft mit Continuum nicht ganz gelang: Das Smartphone per Dock in einen PC verwandeln.
Apple Watch Series 3 könnte neue Touch­s­creen-Tech­no­lo­gie erhal­ten
Guido Karsten
Frühe Konzeptmodelle zur Apple Watch besaßen häufig noch ein rundes Display
Kommt 2017 schon die Apple Watch Series 3? Laut Gerüchten aus der Zulieferindustrie soll Apple im nächsten Modell ein anderes Touch-Panel einsetzen.
Völlig durch­ge­knallt: Dieses Smart­phone ist eine Schuss­waffe
1
US-Waffennarren machen's möglich: Ideal Conceal
Der Albtraum für Sicherheitsbehörden kommt aus den USA: Ein Waffennarr hat eine Pistole entwickelt, die wie ein Smartphone aussieht.