Pixel 2 soll mit neuem Portätmodus kommen und den ganzen Tag Musik hören

Google verzichtet beim Pixel 2 angeblich wieder auf eine Dualkamera
Google verzichtet beim Pixel 2 angeblich wieder auf eine Dualkamera(© 2017 Droid Life)

Das Pixel 2 könnte Gerüchten zufolge die wiederkehrende Frage nach dem derzeit laufenden Song für immer beenden: Aktiviert Ihr eine Option in den Einstellungen des Smartphones, soll das neue Pixel es angeblich jederzeit bemerken können, wenn in Eurer Umgebung Musik läuft – und Euch den Titel und den Interpreten auf dem Display anzeigen.

Für Datenschützer dürfte die Funktion, die sicherlich ein ständig aktiviertes Mikrofon voraussetzt, ein Alptraum sein. Dass Google das Feature wirklich anbietet, ist jedoch ziemlich wahrscheinlich. Wie Android-Police-Gründer Artem Russakovskii via Twitter schreibt, habe er die Informationen von einer neuen Quelle erhalten, die das Pixel 2 bereits in Händen gehalten haben will. XDA-Developers erklärte wenig später, dass eine unabhängige Quelle die Gerüchte bestätigen konnte.

Porträt-Modus wie bei Apple

Neben einem überarbeiteten Pixel-Launcher mit Suchleiste am unteren Bildschirmrand und der zuschaltbaren Always-On-Anzeige auf dem Display soll Google auch einen neuen Porträt-Modus für die Kamera einführen. Dabei wird das Hauptmotiv noch mehr in den Vordergrund geholt, indem der Hintergrund verschwommen dargestellt wird. Apple führte die Funktion mit seinem iPhone 7 Plus und dessen Dualkamera ein. Im Pixel 2 mit seiner einfachen Kamera soll eine Software den gleichen Effekt erzielen.

Ein besonders wichtiger Aspekt ist für Google auch beim Pixel 2 sicherlich der Google Assistant. Er soll in Zukunft nicht nur einfache Fragen beantworten und als Sprachsteuerung für das Smartphone fungieren, sondern vorausschauend agieren und dem Nutzer beratend und unterstützend zur Seite stehen. Angesichts dieser Pläne ist es nicht überraschend, dass Google den Zugriff auf die KI-Assistenz möglichst einfach gestalten will und Ihr auf sie über eine Drück-Geste zugreifen können sollt.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.