Pixel und Pixel XL: Wer jetzt vorbestellt, muss teils Wochen warten

Her damit !19
Das Pixel und Pixel XL sind offenbar trotzdem der hohen Preise begehrt
Das Pixel und Pixel XL sind offenbar trotzdem der hohen Preise begehrt(© 2016 Google)

Knapp zwei Wochen nach der Enthüllung des Pixel und Pixel XL sind die neuen Google-Smartphones auch schon vergriffen. Zumindest im US-Store müssen sich Vorbesteller schon auf Wartezeiten von mehreren Wochen einstellen. Auch hierzulande sind schon die ersten Modelle im Store ausverkauft.

Laut 9to5Google müssen US-Käufer teilweise auch dann warten, wenn sie gleich nach dem Enthüllungsevent vorbestellt haben. Wer aktuell ein Pixel XL kauft, bekommt gleich gar keine Informationen mehr zum voraussichtlichen Liefertermin angezeigt. Vor Weihnachten dürfte sich das aber ändern, immerhin will Google vier Millionen Einheiten der neuen Topmodelle absetzen.

In Deutschland nur wenige Modelle ausverkauft

Dass das Pixel und Pixel XL die bislang teuersten Google-Smartphones sind, scheint auch  Käufer auch hierzulande nicht abzuschrecken. Das 5-Zoll-Modell in Silber mit 128 GB internem Speicher ist im hiesigen Store beispielsweise ebenfalls schon ausverkauft und der Text auf dem Bestell-Button lautet lediglich "Auf Warteliste Setzen". Wer ein silberfarbenes Pixel XL mit 128 GB kaufen möchte, muss ebenfalls warten.

Das Modell lässt sich per Button zwar "In Den Einkaufswagen" legen, allerdings mit dem Hinweis, dass der Versand erst in vier bis fünf Wochen erfolgt. Sämtliche anderen Modelle sollen jedoch schon bis zum 20. Oktober 2016 auf Reisen gehen. So mancher Käufer eines Pixel oder Pixel XL dürfte dabei ein ehemaliger Galaxy Note 7-Nutzer sein. Einer Umfrage zufolge sollen zumindest rund acht Prozent nach dem Phablet-Debakel mit einem Google-Topmodell liebäugeln.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !15Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.