PlayStation 5: Mehr Exklusivtitel durch Studioübernahmen geplant?

In Zukunft könnte es noch mehr PlayStation-exklusive Spiele wie "God of War" geben
In Zukunft könnte es noch mehr PlayStation-exklusive Spiele wie "God of War" geben(© 2018 Sony)

Irgendwann zwischen 2019 und 2021 wird die nächste Konsolenschlacht zwischen Sony und Microsoft beginnen – und beide Kontrahenten bereiten sich schon fleißig darauf vor. Dass Hardware dabei nicht alles ist, zeigen die aktuellen Anstrengungen beider Unternehmen, sich im Bereich der Spieleentwicklung zu vergrößern.

Microsoft hat hier bereits die ersten Schritte absolviert und beispielsweise im November zwei durchaus bekannte Studios gekauft: Obsidian Entertainment hat Spitzentitel wie "Fallout: New Vegas", "Star Wars: Knights of the Old Republic" oder "Pillars of Eternity" entwickelt. Auch inXile ist mit Titeln wie "Torment: Tides of Numenera" und "Wasteland 2" besonders für Rollenspiele bekannt. Wie PlayCenter nun berichtet, sieht es so aus, als möchte Sony sich vor dem Release der PlayStation 5 ebenfalls vergrößern.

Von Nintendo gelernt?

Laut mehrerer Stellenanzeigen sucht Sony nämlich derzeit Führungskräfte mit Erfahrung in diesem Bereich. Kandidaten sollen das Unternehmenswachstum sowohl durch Kooperationen als auch Akquisitionen vorantreiben. Vielleicht verfolgt Sony schon länger diesen Plan, vielleicht reagiert der japanische Hersteller auch auf die letzten Übernahmen des Konkurrenten Microsoft, um vor dem Erscheinen von PS5 und Xbox Two nicht den Anschluss zu verlieren.

Der rasante Wiederaufstieg des Konkurrenten Nintendo dürfte sowohl Sony als auch Microsoft noch einmal gezeigt haben, dass Hardware allein keinen Preis gewinnt. Die Nintendo Switch ist weit schwächer ausgestattet als die PlayStation 4 Pro oder gar die Xbox One X. Nintendo punktet aber mit exklusiven Spielemarken wie Mario, Zelda und Co.. Es ist also nicht verwunderlich, dass Microsoft und Sony nun versuchen, durch Übernahmen von Studios weitere Exklusivtitel für ihre neuen Konsolen zu gewinnen. Wir sind gespannt, wann die große Schlacht startet und wie sie ausgeht.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5: Sony nennt endlich einen Release-Zeit­raum
Francis Lido
Her damit !15Die PlayStation 5 wird die PS4 2020 beerben
Sony hat den Release der PlayStation 5 für 2020 angekündigt. Außerdem verrät das Unternehmen Details zum neuen Controller.
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Supergeil !5Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.