PlayStation 5: Mehr Exklusivtitel durch Studioübernahmen geplant?

In Zukunft könnte es noch mehr PlayStation-exklusive Spiele wie "God of War" geben
In Zukunft könnte es noch mehr PlayStation-exklusive Spiele wie "God of War" geben(© 2018 Sony)

Irgendwann zwischen 2019 und 2021 wird die nächste Konsolenschlacht zwischen Sony und Microsoft beginnen – und beide Kontrahenten bereiten sich schon fleißig darauf vor. Dass Hardware dabei nicht alles ist, zeigen die aktuellen Anstrengungen beider Unternehmen, sich im Bereich der Spieleentwicklung zu vergrößern.

Microsoft hat hier bereits die ersten Schritte absolviert und beispielsweise im November zwei durchaus bekannte Studios gekauft: Obsidian Entertainment hat Spitzentitel wie "Fallout: New Vegas", "Star Wars: Knights of the Old Republic" oder "Pillars of Eternity" entwickelt. Auch inXile ist mit Titeln wie "Torment: Tides of Numenera" und "Wasteland 2" besonders für Rollenspiele bekannt. Wie PlayCenter nun berichtet, sieht es so aus, als möchte Sony sich vor dem Release der PlayStation 5 ebenfalls vergrößern.

Von Nintendo gelernt?

Laut mehrerer Stellenanzeigen sucht Sony nämlich derzeit Führungskräfte mit Erfahrung in diesem Bereich. Kandidaten sollen das Unternehmenswachstum sowohl durch Kooperationen als auch Akquisitionen vorantreiben. Vielleicht verfolgt Sony schon länger diesen Plan, vielleicht reagiert der japanische Hersteller auch auf die letzten Übernahmen des Konkurrenten Microsoft, um vor dem Erscheinen von PS5 und Xbox Two nicht den Anschluss zu verlieren.

Der rasante Wiederaufstieg des Konkurrenten Nintendo dürfte sowohl Sony als auch Microsoft noch einmal gezeigt haben, dass Hardware allein keinen Preis gewinnt. Die Nintendo Switch ist weit schwächer ausgestattet als die PlayStation 4 Pro oder gar die Xbox One X. Nintendo punktet aber mit exklusiven Spielemarken wie Mario, Zelda und Co.. Es ist also nicht verwunderlich, dass Microsoft und Sony nun versuchen, durch Übernahmen von Studios weitere Exklusivtitel für ihre neuen Konsolen zu gewinnen. Wir sind gespannt, wann die große Schlacht startet und wie sie ausgeht.

Weitere Artikel zum Thema
Byebye PlaySta­tion Vita: Sony been­det Produk­tion des Hand­helds
Sascha Adermann
Die PlayStation Vita konnte an den Erfolg des Vorgängers nicht anknüpfen
Sony zieht seinem Handheld den Stecker: Die PlayStation Vita wird ab sofort nicht mehr produziert. Waren schwache Verkaufszahlen ausschlaggebend?
PlaySta­tion 5: Dann soll die Konsole erhält­lich sein
Francis Lido
Naja !6Der Vorgänger der PlayStation 5 hat bereits einige Jahre auf dem Buckel
Ein Analyst sagt voraus, dass die PlayStation 5 länger auf sich warten lassen wird als vermutet. Auch zu "Death Stranding" gibt er eine Prognose ab.
PlaySta­tion VR: Sony glaubt an große Zukunft von Virtual Reality
Christoph Lübben
Kleiner, besser, schneller: PlayStation VR könnte sich in den kommenden Jahren stark verändern
PlayStation VR hat noch einen längeren Weg vor sich: Sony glaubt, dass die Technologie sich in den kommenden Jahren stark entwickeln wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.