Pokémon GO: Ab sofort könnt Ihr Ditto fangen

Es gab bereits Hinweise darauf, dass noch viele weitere Pokémon in das beliebte Smartphone-Spiel Einzug halten werden. Wie Phandroid berichtet, ist nun eines der am sehnlichsten erwarteten Monster wirklich angekommen: das Gestaltwandler-Pokémon Ditto.

Für diejenigen, die Ditto nicht kennen: Dieses Pokémon gehört zwar nicht zur Gattung der legendären Monster, doch konnte kein Spieler es bisher fangen. Da es nun einmal Dittos Spezialität ist, seine Erscheinungsform zu verändern, verwundert es nicht, dass Spieler nach diesem Pokémon besonders fleißig suchten.

Auf der Karte nicht zu erkennen

Da der etwas unförmige aber putzige Gestaltwandler mittlerweile gleich mehrfach aufgespürt worden ist, liegt der Schluss nahe, dass der Entwickler Niantic Labs Ditto nun im Rahmen des Thanksgiving-Events "aktiviert" hat. Dieses ganz besondere Pokémon ist übrigens nicht ganz einfach zu fangen, da es sich tarnt und auf Eurer Karte in der Erscheinungsform anderer Pokémon angezeigt wird.

Wie das Video oben zeigt, erfahrt Ihr erst nach dem Einfangen eines Pokémon, dass Ihr in Wirklichkeit gerade ein heiß begehrtes Ditto aufgespürt habt. Ersten Berichten zufolge soll sich das wandelbare Taschenmonster häufig als Rattfratz oder Taubsi tarnen. Ist Ditto erst einmal Euer Begleiter, sollt Ihr seine Fähigkeit zur Transformation auch im Kampf gegen andere Pokémon einsetzen können. Wir sind gespannt, welche Exemplare Niantic als nächstes freischalten wird. Mögliche Kandidaten wurden im Quellcode ja zur genüge entdeckt.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Xbox: Micro­soft bringt neue Konso­len-Gene­ra­tion wohl zur E3
Lars Wertgen
Xbox One X: Bis Ende 2020 bleibt die Microsoft-Konsole wohl die aktuelle Generation
Microsoft bereitet derzeit angeblich die Präsentation von gleich zwei neuen Xbox-Konsolen vor. Diese will das Unternehmen wohl auf der E3 zeigen.
Epic Games plant offen­bar "Fort­nite"-Turniere ohne Battle Royale
Christoph Lübben
Feuer frei ohne Battle Royale: "Fortnite" bekommt offenbar Turniere mit anderen Regeln
Epic Games könnte für Turniere neue Wege mit "Fortnite" gehen. Offenbar können sich Teilnehmer nicht nur im Battle Royale messen.
"Anthem" ist da – das sagen die ersten Tests
Christoph Lübben
In "Anthem" gibt es offenbar noch einige Probleme, die den Spielspaß drücken
"Anthem" könnt ihr ab sofort im Handel kaufen. Die ersten Testberichte zum Top-Titel sind ebenso schon da – und die Stimmen sind nicht sehr positiv.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.