Pokémon GO: Ab sofort könnt Ihr Ditto fangen

Es gab bereits Hinweise darauf, dass noch viele weitere Pokémon in das beliebte Smartphone-Spiel Einzug halten werden. Wie Phandroid berichtet, ist nun eines der am sehnlichsten erwarteten Monster wirklich angekommen: das Gestaltwandler-Pokémon Ditto.

Für diejenigen, die Ditto nicht kennen: Dieses Pokémon gehört zwar nicht zur Gattung der legendären Monster, doch konnte kein Spieler es bisher fangen. Da es nun einmal Dittos Spezialität ist, seine Erscheinungsform zu verändern, verwundert es nicht, dass Spieler nach diesem Pokémon besonders fleißig suchten.

Auf der Karte nicht zu erkennen

Da der etwas unförmige aber putzige Gestaltwandler mittlerweile gleich mehrfach aufgespürt worden ist, liegt der Schluss nahe, dass der Entwickler Niantic Labs Ditto nun im Rahmen des Thanksgiving-Events "aktiviert" hat. Dieses ganz besondere Pokémon ist übrigens nicht ganz einfach zu fangen, da es sich tarnt und auf Eurer Karte in der Erscheinungsform anderer Pokémon angezeigt wird.

Wie das Video oben zeigt, erfahrt Ihr erst nach dem Einfangen eines Pokémon, dass Ihr in Wirklichkeit gerade ein heiß begehrtes Ditto aufgespürt habt. Ersten Berichten zufolge soll sich das wandelbare Taschenmonster häufig als Rattfratz oder Taubsi tarnen. Ist Ditto erst einmal Euer Begleiter, sollt Ihr seine Fähigkeit zur Transformation auch im Kampf gegen andere Pokémon einsetzen können. Wir sind gespannt, welche Exemplare Niantic als nächstes freischalten wird. Mögliche Kandidaten wurden im Quellcode ja zur genüge entdeckt.


Weitere Artikel zum Thema
Noch vor Android Oreo: Nokia 8 erhält Sicher­heits­up­date für Novem­ber
Francis Lido
Das Nokia 8 erhält das Sicherheitsupdate für November 2017
HMD Global rollt offenbar gerade das aktuelle Android-Sicherheitsupdate für das Nokia 8 aus. Dieses soll unter anderem die KRACK-Lücke schließen.
Es war nicht Meli­sandre: Wer hat Jon Snow wirk­lich aufer­ste­hen lassen?
Sandra Brajkovic
Game of Thrones
Melisandre und ihr Gott des Lichts sind nicht halb so mächtig wie gedacht: Offenbar hat jemand ganz anderes uns Jon Snow zurückgebracht.
Batt­le­front 2, Over­watch und Co: Belgien will Loot­bo­xen in Europa verbie­ten
Alexander Kraft
Nicht das einzige Spiel mit Lootboxen, aber eines der bekanntesten: "Overwatch".
Mit "Battlefront 2" hat EA die Diskussion rund um Lootboxen auf ein neues Level gehievt. Das findet auch Belgien – und will sie deshalb verbieten.