Pokémon GO: Ab sofort könnt Ihr Ditto fangen

Es gab bereits Hinweise darauf, dass noch viele weitere Pokémon in das beliebte Smartphone-Spiel Einzug halten werden. Wie Phandroid berichtet, ist nun eines der am sehnlichsten erwarteten Monster wirklich angekommen: das Gestaltwandler-Pokémon Ditto.

Für diejenigen, die Ditto nicht kennen: Dieses Pokémon gehört zwar nicht zur Gattung der legendären Monster, doch konnte kein Spieler es bisher fangen. Da es nun einmal Dittos Spezialität ist, seine Erscheinungsform zu verändern, verwundert es nicht, dass Spieler nach diesem Pokémon besonders fleißig suchten.

Auf der Karte nicht zu erkennen

Da der etwas unförmige aber putzige Gestaltwandler mittlerweile gleich mehrfach aufgespürt worden ist, liegt der Schluss nahe, dass der Entwickler Niantic Labs Ditto nun im Rahmen des Thanksgiving-Events "aktiviert" hat. Dieses ganz besondere Pokémon ist übrigens nicht ganz einfach zu fangen, da es sich tarnt und auf Eurer Karte in der Erscheinungsform anderer Pokémon angezeigt wird.

Wie das Video oben zeigt, erfahrt Ihr erst nach dem Einfangen eines Pokémon, dass Ihr in Wirklichkeit gerade ein heiß begehrtes Ditto aufgespürt habt. Ersten Berichten zufolge soll sich das wandelbare Taschenmonster häufig als Rattfratz oder Taubsi tarnen. Ist Ditto erst einmal Euer Begleiter, sollt Ihr seine Fähigkeit zur Transformation auch im Kampf gegen andere Pokémon einsetzen können. Wir sind gespannt, welche Exemplare Niantic als nächstes freischalten wird. Mögliche Kandidaten wurden im Quellcode ja zur genüge entdeckt.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.