Pünktlich zum Release: TV-Spot zum Galaxy S6 & S6 edge

Das Samsung Galaxy S6 und sein kurviger Ableger Galaxy S6 edge sind endlich da! Pünktlich zum Release-Tag veröffentlicht Samsung einen stimmigen Werbespot zu seinen beiden neuen Aushängeschildern, der künftig über die TV-Bildschirme der Welt flimmern soll.

Als hätten neugierige Samsung-Fans nach der Ankündigung des Smartphone-Duos auf dem MWC Anfang März nicht schon lange genug gewartet, beginnt der Werbespot mit einem zwanzigsekündigen Trommelwirbel. Mit Aufnahmen erwartungsfroher Menschen – von der Ballerina vor dem Auftritt über Rugby-Spieler vor dem Anpfiff bis zu Vergnügungsparkbesuchern vor der wilden Abfahrt – steigert sich das Video bis zum großen Moment, als das Galaxy S6 edge ausgepackt wird.

Das Samsung Galaxy S6 edge darf strahlen

Kurz vor der erlösenden Unboxing-Szene darf der Star-Gast des Clips, die britische Sängerin Rita Ora, sich noch kurz als bereit melden. Dann hebt sich der Deckel von der Verpackung eines Galaxy S6 edge und auf die zuvor angedeuteten Spannungsmomente folgt die passende Erlösung. Übrigens: Tatsächlich ist das Gerät bereits vor der Unboxing-Szene im Clip zu sehen, eingefasst in Samsungs Gear VR. Das ursprünglich für das Galaxy Note 4 veröffentlichte Virtual-Reality-Headset wird für die S6-Reihe schließlich neu aufgelegt.

Der Clip widmet dem Galaxy S6 edge etwas mehr Aufmerksamkeit als dem regulären Galaxy S6. Letzteres darf in jeweils einer Szene die Kamera und das kabellose Laden der Smartphones bewerben, der Ableger mit den gekrümmten Display-Kanten stellt diese aber gleich mehrfach leuchtend zur Schau – kaum verwunderlich, hebt sich Samsung damit doch von der Konkurrenz ab. Ob das auch für die Qualität der Smartphones gilt, könnt Ihr in unserem Test zum Galaxy S6 edge und dem entsprechenden Artikel zum Galaxy S6 nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
Weg damit !6LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.