Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minuten zur Hälfte

Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini(© 2017 Nubia)

Das Nubia Z17 könnte das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 werden. Die Schnellladetechnik wurde bereits im vergangenen Jahr vorgestellt, doch gibt es bisher noch kein Gerät, welches davon Gebrauch macht. Einem Teaser von ZTE zufolge könnte sich das aber schon bald ändern.

Das Bild, das über den offiziellen Weibo-Kanal von ZTE veröffentlicht wurde, zeigt die Silhouette eines noch unbekannten Nubia-Smartphones. Dazu deuten ein Quick-Charge-Logo, ein Ladekabel und das Snapdragon-Logo von Qualcomm an, dass die Enthüllung eines Gerätes mit Quick Charge 4.0 bevorsteht. Playfuldroid zufolge müsste es sich dabei um das erwartete Nubia Z17 handeln.

5 Stunden in 5 Minuten

Damit das Smartphone Quick Charge 4.0 unterstützt, muss es mit Qualcomms Snapdragon 835-Chipsatz ausgestattet sein – und dies würde das Nubia Z17 zu einem High-End-Smartphone machen, das über eine ähnliche Leistung verfügt wie Samsungs Galaxy S8 oder das Sony Xperia XZ Premium. Diese Konkurrenzgeräte verfügen zwar ebenfalls über den Chipsatz, der Quick Charge 4.0 ermöglicht, doch haben deren Hersteller aus unbekannten Gründen lieber auf andere Technologien gesetzt: zum Beispiel Quick Charge 3.0 oder das mit Quick Charge 2.0 vergleichbare Fast Charging. Letzteres funktioniert auch nur, wenn das Display ausgeschaltet ist und sich das Gerät im Ruhemodus befindet.

Das Teaser-Bild deutet offenbar auf einen Quick Charge 4.0-Support für das Nubia Z17 hin(© 2017 Playfuldroid)

Mit Quick Charge 4.0 soll ein Smartphone wie das Nubia Z17 innerhalb von nur 15 Minuten halb voll geladen werden können. Soll es einmal schnell gehen, kann in fünf Minuten angeblich ein Energievorrat für 5 Stunden Nutzung getankt werden. Ob das in der Praxis wirklich so flott geht und gut funktioniert, werden wir vielleicht schon bald erfahren. Die Präsentation des Nubia Z17 wird für den 1. Juni 2017 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Wear OS: Kommende Smart­wat­ches sollen deut­lich länger laufen
Michael Keller
Smartwatches wie die Fossil Q Founder könnten den Snapdragon Wear 3100 erhalten
Qualcomm hat den Snapdragon Wear 3100 offiziell vorgestellt. Der Chip soll die Akkulaufzeit von Smartwatches mit Wear OS stark verlängern.
Android P: Google und Qual­comm wollen schnelle Upda­tes ermög­li­chen
Christoph Lübben2
Android P führt Neuerungen wie Pop-Up-Fenster mit abgerundeten Ecken ein
Android P könnte schneller als gedacht kommen: Qualcomm will mit Google die Zeit verkürzen, die es bei bestimmten Smartphones bis zum Update braucht.
Wear OS: Warum kommende Smart­wat­ches noch mehr wie Uhren ausse­hen
Francis Lido
Fossil legt bei Smartwatches oft Wert auf einen klassischen Look
Im Herbst erscheint ein neuer Chip für Smartwatches mit Wear OS. Dieser soll unter anderem neue Gehäuse-Designs ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.