Razer Phone 2: So soll das Gaming-Smartphone ausgestattet sein

Razer Phone
Razer Phone(© 2017 CURVED)

Gamer dürfen sich auf ein neues Smartphone freuen, das speziell für ihre Bedürfnisse entwickelt wird: das Razer Phone 2. Bislang gab es zu den technischen Daten allerdings keine genauen Informationen. Jene sind nun im AnTuTu-Benchmark aufgetaucht.

Das Herzstück des Razer Phone 2 soll ein Snapdragon 845 sein – Qualcomms aktueller Top-Chipsatz. Dieser wird wohl durch den Grafikprozessor Adreno 630 ergänzt. Die Entwickler vertrauen dem Duo 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Hauptspeicher an, heißt es weiter. Im AnTuTu-Benchmark kommt das Smartphone auf 283.397 Punkte – ein sehr ordentlicher Score. Das Modell würde sich demnach auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy Note 9 befinden, wobei die Tester selbst angeben, dass die Ergebnisse noch nicht final seien.

Release wohl noch in diesem Jahr

Das Razer Phone 2 erhält angeblich ein 5,7 Zoll großes LCD-Display aus dem Hause Sharp. Der 120-Hz-Bildschirm arbeitet mit 2560 × 1440 Pixel Auflösung und wird von einer Qualcomm Q-Synce-Display-Technologie unterstützt. Diese soll helfen, High-End-Spiele auf mobilen Endgeräten zu zocken, heißt es. Als Betriebssystem wird aktuell ab Werk Android 8.1 Oreo angegeben. Dies könnte bis zur Veröffentlichung durchaus noch auf Android 9 Pie geändert werden.

Der Vorgänger mit Snapdragon 835 und 8 GB Arbeitsspeicher verfügte offenbar über dasselbe Display und wurde von uns bereits mit großem Interesse unter die Lupe genommen. Das Razer Phone 2 werden wir  womöglich im November 2018 zu sehen bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3: Update auf Tizen 4.0 star­tet
Christoph Lübben
Die Samsung Gear S3 erhält ein Update mit praktischen Neuerungen
Für die Samsung Gear S3 und Gear Sport gibt es ein großes Update: Tizen 4.0 bringt eine neue Geste mit und vereinfacht die Menüs.
Spotify im Auto hören: Eige­ner Player mit Sprach­steue­rung wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Mit dem Player von Spotify können die Hände am Steuer bleiben – wie es auch sein soll
Spotify im Auto komfortabel bedienen: Offenbar arbeitet das Unternehmen an einem eigenen Player. Doch kann dieser Songs auch aus dem Netz streamen?
"Rogue One"-Autor nennt Star-Wars-Spiele von EA "pein­lich"
Sascha Adermann
Neben "Star Wars Battlefront 2" und dessen Vorgänger hat EA bislang kein großes Spiel zur Marke veröffentlicht
Der Autor von "Rogue One" geht mit Publisher EA hart in die Kritik: Disney sollte angesichts der bisherigen Star-Wars-Spiele EA die Lizenz entziehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.