Ricoh Theta SC: Erschwingliche 360-Grad-Cam erscheint Ende Oktober

Her damit !5
Die Ricoh Theta SC erscheint in vier unterschiedlichen Farben
Die Ricoh Theta SC erscheint in vier unterschiedlichen Farben(© 2016 Ricoh)

"Einfache Bedienbarkeit und maximales Vergnügen" – so bewirbt Ricoh die Theta SC in der offiziellen Ankündigung auf der eigenen Webseite. Es handelt sich dabei um eine 360-Grad-Kamera für Rundum-Aufnahmen von Videos und Fotos in Full HD. Per App lassen sich Clips und Bilder teilen.

Die Ricoh Theta SC soll für 299 Euro in vier gedämpften Farben erscheinen, Blau, Beige, Pink und Weiß. Als Release-Termin ist der 28. Oktober angegeben. Handlich designt, ist das Gadget ungefähr so groß wie eine Fernbedienung und wartet mit zwei Linsen auf der Vorder- und Rückseite auf, deren Aufnahmen die Software automatisch zu 360-Grad-Bildern zusammensetzt.

Fallschirmsprung in VR ansehen

Sämtliche Aufnahmen landen per WLAN direkt auf Eurem Smartphone oder Tablet, wo Ihr sie mit der Theta-App ansehen oder ohne Umwege teilen könnt – entweder auf der Seite des Herstellers, auf Facebook oder auf YouTube. Virtual Reality-Fans werden ebenfalls bedacht: Laut Pressemitteilung unterstützt die Ricoh Theta SC die "handelsüblichen VR-Viewer". Wenn Ihr eine Gear-VR, Google Cardboard, Oculus Rift oder HTC Vive besitzt, dürftet Ihr also auf der sicheren Seite sein.

Probeaufnahmen könnt Ihr bereits in der Galerie des Herstellers bewundern, wobei allerdings nicht ganz klar ist, ob die Beispiele mit der bereits seit einigen Monaten erhältlichen Theta S oder der neuen Theta SC entstanden sind. In jedem Fall scheint die 360-Grad-Kamera mobil genug zu sein, um Euch in den meisten Situationen zur Seite zu stehen, sei es beispielsweise beim Städtetrip nach L.A., beim Fallschirmspringen oder auf einer Hochzeit.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert neue Smart­phone-Serie an
Guido Karsten
Huawei Mate 10 Leica YouTube Huawei Mobile Deutschland
Bis zur Enthüllung des Huawei Mate 10 vergeht noch etwas Zeit, doch gibt der Hersteller schon erste Hinweise. Ein Teaser präsentiert die Kamera.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.
Xbox One X: Project Scor­pio Edition im Unbo­xing-Video
Guido Karsten2
Xbox One X Unboxing YouTube Xbox
Microsoft hat die Special Edition der Xbox One X in einem Video ausgepackt. Die Vorbestellung ist ab sofort möglich.