Gear Fit 2 Pro: Samsung zeigt seinen neuen Fitnesstracker zu früh

So sieht die Gear Fit 2 Pro aus
So sieht die Gear Fit 2 Pro aus(© 2017 Samsung)

Die Gear Fit 2 Pro ist offiziell – irgendwie. Der Fitnesstracker wurde nun von Samsung selbst enthüllt, allerdings unabsichtlich. Erste Informationen kursierten bereits vor einigen Wochen in der Gerüchteküche. Das Wearable hat einige nützliche Funktionen an Bord und eignet sich beispielsweise auch als Workout-Begleiter beim Schwimmen.

Aufgetaucht ist die Gear Fit 2 Pro auf der spanischen Webseite von Samsung, wie SamMobile berichtet. Diese ist zwar mittlerweile wieder offline, gab aber trotzdem Hinweise zur Ausstattung des Fitnesstrackers. Den Daten der Übersicht zufolge besitzt Das Gadget besitzt ein Display, das in der Diagonale 1,5 Zoll misst und mit 216 x 432 Pixeln auflöst. Das Gehäuse selbst misst 51,3 mm x 25 mm. Äußerlich erinnert der Fitnesstracker sehr an die Gear Fit 2.

Spotify Offline nutzen

Für die Übertragung via Funk kommt noch der Standard Bluetooth 4.2 zum Einsatz. Der Akku hat eine Kapazität von 200 mAh und soll selbst bei häufiger Nutzung des Gadgets noch drei bis vier Tage lang durchhalten. Allerdings betrage die Akkulaufzeit bei aktiviertem GPS-Modul nur rund neun Stunden.

Die Gear Fit 2 Pro verfügt zudem über einen internen Speicher von 4 GB. Diesen Platz könnt Ihr beispielsweise dafür nutzen, Songs von Spotify herunterzuladen und direkt auf dem Wearable zu speichern. So könnt Ihr auch ohne Smartphone-Verbindung Lieder hören. Schon Mitte August sind Informationen zu diesem Feature im Netz geleakt.

Größter Unterschied zur Gear Fit 2: Das Gadget soll bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht sein und kann daher auch beim Schwimmen getragen werden. Zunächst wird der Fitnesstracker wohl in den Farben Rot und Schwarz erhältlich sein. Noch ist unklar, ob weitere Farbausführungen folgen werden. Einen Preis und ein Release-Datum hat Samsung bisher noch nicht verkündet. Diese Informationen könnten in Kürze folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Google über­nimmt Pixel-Team und Lizen­zen: HTC baut weiter Smart­pho­nes
Guido Karsten
Viele der neuen Google-Mitarbeiter sollen schon am Google Pixel mitgearbeitet haben
HTC und Google sind sich einig: Für 1,1 Milliarden Dollar wechseln etwa 100 Smartphone-Spezialisten und Lizenzen zum US-Unternehmen.
Galaxy S8: Beta-Test für Android Oreo star­tet bald
Christoph Lübben
Das Galaxy S8 könnte Android Oreo Anfang 2018 erhalten
Noch ist unklar, wann das Galaxy S8 das Update auf Android Oreo erhält. Nun gibt es Hinweise darauf, dass bald das Beta-Programm startet.
Apple Watch 3: Herstel­ler unter­sucht Verbin­dungs­pro­bleme
Christoph Lübben
Peinlich !8Mit der Apple Watch Series 3 bleibt Ihr offenbar nicht immer in Verbindung mit Euren Freunden
Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul kann Euch auch ohne Smartphone mit dem Internet verbinden. Sofern ein WLAN es nicht verhindert.