Samsung Gear Fit2 Pro: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Sep 2017
Testergebnis
9.1
Samsung Gear Fit2 Pro Front
Top
  • Spotify funktioniert offline
  • einfache Bedienung
  • bequemer Sitz
Flop
  • GPS-Ortung mit Problemen

Das Samsung Gear Fit2 Pro ist ein leistungsstarkes Fitnessarmband und kommt mit Smartwatch-Technik daher. CURVED hat noch einmal genauer hingeschaut.

Altbewährtes Konzept

Am Grundkonzept der Gear-Fit-Reihe hat Samsung nicht viel verändert. Wie schon bei den Vorgängermodellen Gear Fit und Gear Fit 2 setzt das aus Korea stammende Unternemen auf die Technik einer vollwertigen Tizen-Smartwatch mit einem gewölbtem AMOLED-Display. Wieder mit dabei sind auch die GPS-Funktion, ein Barometer, ein Pulssensor sowie ein Bewegungssensor. Neu hingegen ist das wasserdichte Gehäuse und das Aufzeichnen von Schwimmtrainings.

Hochwertiges Display

Das Fitnessarmband misst zwei Zentimeter in der Breite. Das hochwertige AMOLED-Display ermöglicht eine farbgewaltige und kontraststarke Darstellung. Als besonders praktisch erwies sich der neue Schnallenriemen am Armband, der nun gerade bei sportlichen Aktivitäten wesentlich besser und fester anliegt.

Intelligentes Betriebssystem

Mit dem intelligenten Tizen-Betriebssystem lassen sich Termine anzeigen, eigene Apps installieren, Benachrichtigungen anzeigen und beantworten. Via Bluetooth 4.2 kann das Gear Fit 2 Pro problemlos mit dem Smartphone gekoppelt werden. Aber auch über die WLAN-Funktion kann das Band ohne die Unterstützung des Smartphones Daten abrufen. Auch die Akkuleistung kann sich mit zwei Tagen und 20 Stunde durchaus sehen lassen.

Gute Ausstattung

Mit den Grundfunktionen wie Schritt- und Kalorienverbrennungszähler, oder Trainingsstatistiken erkennt der Fitness-Tracker natürlich das Gehen, Laufen, Radfahren, Wandern, Rudern und „andere Aktivitäten“, wie etwa Basketballspielen automatisch.

Spotify kompatibel

Ein cooles, neues Feature, ist auch die mögliche Musikwiedergabe mit Spotify. So lassen sich komplette Playlists direkt via Smartphone auf den internen Speicher der Gear Fit 2 Pro übertragen und können auch ohne Internetverbindung oder ohne Smartphone gehört werden. Kopfhörer können sind via Bluetooth, drahtlos koppelbar.

Preise und Verfügbarkeit

Seit dem 15 September 2017 ist die Gear Fit 2 Pro in den Farben Schwarz und Rot sowie in den Größen Small und Large bestellbar.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerSamsung
BetriebssystemTizen
Displayja
Speicherkapazität4 GB
DatentransferBluetooth, WLAN
Kompatibel mitSamsung Galaxy mit Android 4.3+, Android-Geräte mit Android 4.4+, iPhone 7, 7 Plus, 6s Plus, SE, 5 mit iOS 9.0+
SensorenBeschleunigung, Lage, Luftdruck
Gewicht34 g
FarbeSchwarz, Rot
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung229€
Das Samsung Gear Fit2 Pro findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Die Samsung Gear S3 (hier als Frontier-Version) lässt sich via Tastenkombination zurücksetzen
Samsung Gear S3: Smart­watch neustar­ten und zurück­set­zen
Lars Wertgen

Ihr wollt auf eurer Samsung Gear S3 einen Neustart erzwingen oder sie zurücksetzen und alle Daten löschen? Wir erklären, wie euch das gelingt.

Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen

Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.

Dem Homescreen der Samsung Gear S3 lassen sich Widgets hinzufügen
Samsung Gear S3: So legt ihr Widgets an
Francis Lido

Ihr wollt der Samsung Gear S3 Widgets hinzufügen oder diese löschen? Wir erklären euch, wie ihr die Verknüpfungen auf der Smartwatch verwaltet.

Die Samsung Gear S3 könnt ihr über die Einstellungen mit Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher verbinden
Samsung Gear S3: Musik hören mit der Smart­watch
Christoph Lübben

Von MP3 bis Spotify: Mit der Samsung Gear S3 könnt ihr Musik hören – auch ohne Smartphone. So verbindet ihr Kopfhörer und kopiert Songs.

Die Samsung Gear S3 in der "Frontier"-Ausführung
Samsung Gear S3: Backup erstel­len – so sichert ihr die Smart­watch
Francis Lido

Ihr wollt ein Backup von eurer Samsung Gear S3 anlegen? Wir zeigen euch, wie ihr das problemlos hinbekommt.

Es gibt ein paar Tricks und Apps, mit denen ihr die Daten eurer Wearables noch besser überblicken und in Relation setzen könnt. Wir stellen sie euch vor.
Mit diesen Tricks und Apps holt ihr noch mehr aus eurem Fitness­tra­cker raus
Tina Klostermeier

Fitnesstracker und -Apps sammeln allerhand Daten: Wir zeigen euch, wie ihr all eure Fitnessdaten in Relation setzt und die Gadgets effizienter macht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.