Samsung Galaxy A7 kostet in Deutschland mehr als das S5

Weg damit !34
Das Samsung Galaxy A7 besitzt ein Unibody-Gehäuse aus Metall
Das Samsung Galaxy A7 besitzt ein Unibody-Gehäuse aus Metall(© 2015 Samsung)

Im Januar hat Samsung nach langer Wartezeit endlich das größte Modell seiner neuen A-Reihe, das Galaxy A7, vorgestellt – und nun gibt es auch offizielle Preise für den europäischen Markt. Nachdem die beiden Schwester-Galaxien A3 und A5 sich bereits mit knackigen Preisen hervorhoben, verwundert kaum, dass auch das Galaxy A7 ein Etikett mit einer stolzen Summe vor sich her trägt.

Für satte 499 Euro darf  das Samsung Galaxy A7 vorbestellt werden, dafür erhalten Kunden dann das dünnste Galaxy-Smartphone, das Samsung je gebaut hat. Nur 6.3 Millimeter ist das Gerät mit seinem Unibody-Gehäuse aus Metall dick und damit sogar noch einmal 0,4 Millimeter dünner als das optisch ähnliche Samsung Galaxy Alpha. Erscheinen soll das Galaxy A7 vermutlich Anfang März, einen genauen Release-Termin gibt es noch nicht.

Teurer als das Samsung Galaxy S5

Mit 499 Euro ist auch das Samsung Galaxy A7 genau wie seine kleineren Artverwandten, das Galaxy A5 und das Galaxy A3, angesichts der enthaltenen Hardware ein vergleichsweise kostspieliges Smartphone. Den hohen Preis rechtfertigt Samsung vermutlich mit dem neuen Gehäusedesign, das auf Metall setzt und daher auch nicht den Wechsel des Akkus zulässt.

Sollten die Vorbestellerangebote dem regulären Preis für das Galaxy A7 entsprechen, so wäre das Gerät ein ganzes Stück teurer als das 2014 eingeführte Samsung Galaxy S5, das mit einem um 0,4 Zoll kleineren Bildschirm daherkommt. Das Galaxy A7 verfügt wie das iPhone 6 Plus über einen Full-HD-Bildschirm mit einer Diagonale von 5,5 Zoll. Angetrieben wird es von einem Exynos 5430-Prozessor mit acht Kernen, von denen vier auf 1,8 und die übrigen vier auf 1,3 Gigahertz getaktet sind. Das Gerät verfügt zudem über 2 Gigabyte Arbeitsspeicher.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
4
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.