Samsung Galaxy Gear Fit: Konkurrenz für Nikes Fuelband?

Erhält die Samsung Galaxy Gear noch einen weiteren und sportlicheren Nachfahren?
Erhält die Samsung Galaxy Gear noch einen weiteren und sportlicheren Nachfahren?(© 2014 CC: Flickr/John Biehler)

Samsungs Unpacked-Event rückt näher und neben dem Galaxy S5 werden noch weitere Produkt-Premieren erwartet. Nur zwei Tage vor dem Messe-Highlight des Mobile World Congress 2014 berichtet nun die koreanische Webseite MK, dass Samsung auch an einer Fitness-Variante der Smartwatch-Reihe Galaxy Gear arbeite.

Die Galaxy Gear 2 Smartwatch gilt als fast ebenso sicherer Punkt auf der Unpacked-Agenda, wie das Samsung Galaxy S5. Es wird vermutet, dass sie beispielsweise mit dem Open-Source-Betriebssystem Tizen oder gar einem flexiblen Display ausgestattet sein könnte. Eine zusätzliche Variante von Samsungs Smartwatch ist nun aufgrund eines Berichts des koranischen Tech-Portals MK ebenso in den Fokus der Medien gerückt. Sie soll sich laut "Quellen aus dem Elektronik-Sektor" dem Schwerpunkt Gesundheit und Fitness widmen und den Namen Galaxy Gear Fit tragen.

Samsungs Antwort auf das Fitbit Force und Nikes Fuelband

Um nicht in direkte Konkurrenz zur eigenen Galaxy Gear 2 zu treten, soll die Gear Fit zum Beispiel eine integrierte Kamera vermissen lassen. Stattdessen wird der Platz für einen Sensor genutzt, der Schlafverhalten und die Schrittzahl messen kann. Außerdem wird vermutet, dass es möglich sein wird, seine eigenen Fitness-Erfolge über Social Networks mit Freunden zu teilen. Bilder der Gear Fit gibt es noch nicht. Passend zur Fitness-Thematik sollte die sportliche Smartwatch aber wohl leicht und handlich ausfallen und auch der Einsatz eines flexiblen Displays erscheint durchaus im Bereich des Möglichen.