Samsung Galaxy Note 4 erhält Sicherheitsupdate für Juli

Samsung versorgt das Galaxy Note 4 immer noch mit Updates
Samsung versorgt das Galaxy Note 4 immer noch mit Updates(© 2014 CURVED Montage)

Samsung denkt an seine älteren Modelle: Das Galaxy Note 4 wird derzeit in Europa mit Googles Sicherheitsupdate für den Monat Juli 2017 versorgt. Das ist nicht zuletzt deshalb bemerkenswert, da das Phablet schon auf seinen dritten Geburtstag zusteuert.

Das Sicherheitsupdate für das Galaxy Note 4 mit dem Stand Juli 2017 ist knapp 200 Megabyte groß, wie SamMobile berichtet. Die Aktualisierung trägt die Kennnummer "N910FXXS1DQG5" und soll insgesamt 81 Sicherheitslücken schließen: 65 davon betreffen allgemein das Betriebssystem Android, während 16 nur auf Geräten der Galaxy-Reihe auftreten. Wenn Ihr das Note 4 besitzt, sollte Euch das Update bald via OTA angeboten werden. Ansonsten könnt Ihr über die "Einstellungen" in den Geräteinformationen nachsehen, ob Ihr die Software bereits manuell herunterladen könnt.

Zweites größeres Update 2017

Erst vor knapp einer Woche hat Samsung das Sicherheitsupdate für Juli 2017 für das Galaxy S8 und das S8 Plus zur Verfügung gestellt. Es ist etwas Besonderes, dass die Software nun bereits für das Galaxy Note 4 ausgerollt wird; viele Nutzer haben sicherlich erwartet, dass zunächst die neueren Geräte Galaxy S7 und Galaxy S6 sowie die Galaxy-A-Reihe versorgt werden.

Dennoch ist es schön zu sehen, dass auch ein beinahe drei Jahre altes Smartphone wie das Galaxy Note 4 noch mit Updates versorgt wird. Das Phablet mit S Pen ist im Oktober 2014 erschienen und hat in diesem Jahr zum Beispiel im März ein größeres Update erhalten, das unter anderem das Sicherheitspaket für diesen Monat enhielt.

Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido2
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.