Samsung Galaxy Note 5 soll ab Januar 2016 in Europa erhältlich sein

Weg damit !242
Wie der Vorgänger unterstützt auch das Galaxy Note 5 den S Pen
Wie der Vorgänger unterstützt auch das Galaxy Note 5 den S Pen(© 2015 CURVED)

Kommt das Samsung Galaxy Note 5 bald nach Europa? Seit der Enthüllung des Galaxy Note 4-Nachfolgers im August 2015 fragen sich viele Nutzer, wann das Smartphone auch in Europa erhältlich sein wird. Neue Gerüchte geben darauf eine Antwort: Januar 2016.

Vermutlich wollte Samsung mit dem verspäteten Release des Galaxy Note 5 das Interesse am zeitgleich vorgestellten Galaxy S6 Edge Plus erhöhen, berichtet GSMArena. Nun soll ein Informant, der Samsung in Rumänien nahesteht, verraten haben: Lokale Mobilfunkbetreiber werden das Smartphone ab Januar 2016 anbieten. Sollte sich diese Information als wahr erweisen, dürfte das Gerät auch in den übrigen Ländern Europas Anfang 2016 verfügbar sein.

Release erst nach Weihnachten?

Fraglich ist laut PhoneArena, warum Samsung das Galaxy Note 5 hierzulande erst nach der umsatzstarken Weihnachtssaison veröffentlichen will. Das Unternehmen selbst hat bislang keine offizielle Aussage dazu getroffen, ob und wann das Smartphone in Europa erscheinen könnte. Es sei aber sehr wahrscheinlich, dass der Hersteller aus Südkorea nicht völlig auf einen Release des Smartphones auf diesem wichtigen Markt verzichtet.

Erst vor Kurzem hat Samsung neue Werbespots zum Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge Plus veröffentlicht, die vor allem die Möglichkeiten zur Produktivität hervorheben. Wie der Vorgänger verfügt auch das Note 5 über den Eingabestift S Pen, der das Phablet in Skizzenbuch verwandeln kann. Wenn Ihr nicht bis zum offiziellen Release des Smartphones in Deutschland warten wollt, könnt Ihr das Gerät auch über einen Onlinehändler zum Preis von 829 Euro bestellen.

Weitere Artikel zum Thema
Der iMac Pro könnte sich per Sprach­be­fehl einschal­ten lassen
Guido Karsten
Apples iMac Pro erhält offenbar auch einen Co-Prozessor
Der iMac Pro soll auch den A10 Fusion-Chipsatz des iPhone 7 enthalten. Mit ihm könnte der Computer sogar per Siri-Sprachbefehl gestartet werden.
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten3
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.