Samsung Galaxy S6 edge Plus soll 5,7-Zoll-Display bieten

Her damit !24
Das Samsung Galaxy S6 edge bekommt angeblich einen großen Bruder
Das Samsung Galaxy S6 edge bekommt angeblich einen großen Bruder(© 2015 CURVED)

Das Galaxy S6 edge Plus könnte zu so etwas wie einem vorzeitigen Galaxy Note 5 avancieren. Der großformatige Ableger von Samsung aktuellem Top-Smartphone soll nämlich mit einem 5,7-Zoll-Display daherkommen, dem typischen Format der Note-Reihe.

Dies widerspricht den bisherigen Gerüchten, die von einem Display mit 5,4 oder 5,5 Zoll ausgingen. Das Samsung-Blog SamMobile hat eigenen Angaben zufolge bei seinen für gewöhnlich gut informierten Insiderquellen nachgehakt und daraufhin die Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll erfahren. Demnach sei die Wahl auf dieses Format gefallen, weil Samsung sich damit schlichtweg wohler fühle. Immerhin bieten mit dem Galaxy Note 4 und seinem Vorgänger bereits zwei der hauseigenen Flaggschiff-Phablets genau diese Display-Größe.

Samsung Galaxy S6 edge Plus mit Android 5.1.1

Darüber hinaus will SamMobile dank seiner Informanten bestätigen können, dass mit Android 5.1.1 die aktuelle Lollipop-Version auf dem Galaxy S6 edge Plus vorinstalliert sein wird. Übrigens hebt der Bericht auch hervor, dass das Gerät nun doch den Zusatz "edge" im Namen tragen wird – bislang wurde es lediglich als Galaxy S6 Plus gehandelt.

Mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm würde sich das Galaxy S6 edge Plus doch recht deutlich von seinem nächsten Verwandten absetzen, dem Galaxy S6 edge, dessen Display-Diagonalmaß 5,1 Zoll beträgt. Mit den zuvor kolportierten 5,4 oder 5,5 Zoll wäre der Größenunterschied deutlich kleiner ausgefallen.

Wenn allerdings auch das Galaxy Note 5 wieder im bewährten 5,7-Zoll-Format auf den Markt kommen soll, wäre es dem Galaxy S6 edge Plus vermutlich allzu ähnlich – oder zumindest dem angeblich ebenfalls geplanten edge-Ableger. Wird die verbaute Hardware und der Note-typische Stylus der größte Unterschied zwischen den beiden Geräten sein?

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Samsung soll an Gaming-Smart­phone arbei­ten
Christoph Lübben
Auch Samsung soll ein Smartphone speziell für Mobile Games entwickeln
Nach Razer, Huawei und Asus soll auch Samsung an einem Gaming-Smartphone arbeiten. Über die Ausstattung ist aber noch nichts bekannt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.