Samsung Galaxy S7: Möglicherweise erstes Bild des Gehäuses geleakt

Bei diesem Gehäuseteil könnte es sich schon um eine Komponente des Samsung Galaxy S7 handeln
Bei diesem Gehäuseteil könnte es sich schon um eine Komponente des Samsung Galaxy S7 handeln(© 2015 Webthinker123)

Über das Galaxy S7 sind gerüchteweise schon einige Daten durchgesickert: So soll Samsungs erwartetes Top-Smartphone auch in einer Galaxy S7 Edge-Variante zu haben sein und sowohl mit Snapdragon 820 als auch mit Exynos 8890 auf den Markt kommen. Die aktuell bekannten Daten flossen sogar schon in einem Rendervideo ein, das eine Vorstellung davon geben soll, wie das Galaxy S7 aussehen könnte. Doch nun sind möglicherweise sogar erste Fotos von einer Gehäusekomponente aufgetaucht.

Ein Weibo-Post zeigt Abbildungen eines Gehäuseteils, bei dem es sich um eine Komponente eines "bislang noch nicht veröffentlichten Smartphone-Flaggschiffes" handeln soll, wie GforGames berichtet. Ob hierbei wirklich das mit Spannung erwartete Galaxy S7 oder einer seiner Ableger gemeint ist, lässt die Quelle allerdings offen. Insofern bleibt noch Raum für Spekulation, ob es sich nicht doch um das Modell eines anderen Herstellers handeln könnte.

Schlichtes Design

Die Fotos zeigen eine Gehäusekomponente, welche auch zu Smartphones anderer Hersteller – beispielsweise HTC oder Huawei – passen könnte. Sollte es sich bei dem Teil wirklich um das Gehäuse des Galaxy S7 handeln, dürfte das Smartphone ein vergleichsweise schlichtes Aussehen bekommen. Die Ecken und Kanten sind abgerundet und auf einem Foto ist eine runde Aussparung zu sehen, die womöglich Platz für einen Kopfhöreranschluss bietet.

Es dürfte allerdings nicht mehr lange dauern, bis wir Gewissheit haben, ob es sich bei den Fotos wirklich schon um Abbildungen eines Gehäuseteils des Galaxy S7 handelt oder nicht. Schon im Februar des kommenden Jahres 2016 wird mit der Veröffentlichung des neuen Samsung-Smartphones gerechnet.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.