Samsung Galaxy S7: Release im März 2016 durch Anbieter bestätigt

Her damit !21
Das Galaxy S7 (hier in einem inoffiziellen Konzept) könnte schon im Frühjahr 2016 vorgestellt werden
Das Galaxy S7 (hier in einem inoffiziellen Konzept) könnte schon im Frühjahr 2016 vorgestellt werden(© 2015 Youtube/Jermaine Smit)

Neues zum Samsung Galaxy S7: Ein Provider aus China plant das erwartete Top-Smartphone schon fest ein und verrät damit möglicherweise unbeabsichtigt den Release-Termin für Samsungs Spitzen-Gerät, wie GforGames berichtet. Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass das Samsung Galaxy S7 vielleicht bereits zum kommenden Mobile World Congress im Frühjahr 2016 vorgestellt werden.

Auf einer Veranstaltung des größten chinesischen Mobilfunk-Providers China Mobile wurde den Anwesenden eine Roadmap für das kommende Jahr präsentiert, auf welcher der Release Galaxy S7 im März 2016 vermerkt ist. Gleichzeitig wurde das Samsung-Gerät dort in die Preisklasse oberhalb von 3000 Yuan eingeordnet, was aktuell etwa 427 Euro entspricht. Wie viel das Galaxy S7 in China genau kosten soll, wurde auf dem Event noch nicht erwähnt.

Präsentation schon im Februar möglich

Auch wenn sich der Termin für den Verkaufsstart des Galaxy S7 immer noch verschieben könnte, passt die Angabe zu früher durchgesickerten Informationen. Demnach soll das Galaxy S7 bereits im Februar 2016 präsentiert werden. Ein Releasedatum im März wäre dann zumindest naheliegend. Allerdings muss der mögliche Verkaufsstart in China noch nicht bedeuten, dass das Galaxy S7 im März 2016 auch schon in Deutschland erhältlich sein wird.

Bisherigen Gerüchten zufolge soll der Nachfolger des Galaxy S6 je nach Region einen Snapdragon 820 oder einen Exynos 8890 als Prozessor nutzen. Gesicherte Angaben zum Display gibt es noch nicht, allerdings wird wie schon beim aktuellen Spitzenmodell mit einem Edge-Ableger namens Galaxy S7 Edge gerechnet.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube erleich­tert Euch das Abspie­len von Clips auf dem TV
Francis Lido
YouTube lässt auch Videos nun offenbar einfacher auf dem Fernseher fortsetzen
Android-Nutzer sollen auf dem Smartphone pausierte YouTube-Clips auf dem Fernseher fortsetzen können. Ein Update der App ist wohl nicht notwendig.
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten14
Naja !7Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.