Samsung Galaxy S8 könnte doch 8 GB RAM mitbringen

Her damit !62
Rüstet Samsung den Arbeitsspeicher des Galaxy S7-Nachfolgers deutlich auf?
Rüstet Samsung den Arbeitsspeicher des Galaxy S7-Nachfolgers deutlich auf?(© 2016 CURVED)

Top-Specs für das nächste Vorzeigemodell von Samsung erwartet: Das Galaxy S8 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2017 enthüllt – und die Ausstattung soll die des Vorgängers noch einmal deutlich in den Schatten stellen. Das neueste Gerücht dreht sich um die Größe des Arbeitsspeichers.

Einem Tipp im Mikro-Blogging-Netzwerk Weibo zufolge wird das Galaxy S8 stolze 8 GB RAM besitzen, berichtet PhoneArena. Außerdem ist in dem Top-Smartphone angeblich ein UFS 2.1-Flash-Speicher verbaut. Die Quelle soll zwar in der Vergangenheit akkurate Informationen zu neuen Samsung-Geräten geliefert haben; dennoch sei bei dem Gerücht eine ordentliche Portion Skepsis angebracht.

6-Zoll-Version möglich

Erst Ende November 2016 hieß es beispielsweise, dass Samsung das Galaxy S8 mit 6 GB RAM und mit bis zu 256 GB internem Speicherplatz ausliefern wird. Dank neuen Chipsätzen wie dem Helio X30 von MediaTek mit zehn Kernen wird es im kommenden Jahr vermutlich eine Reihe an Smartphones geben, die einen so großen Arbeitsspeicher unterstützen; ob allerdings der Nachfolger des Galaxy S7 bereits dazugehört, dessen Release relativ früh im Jahr stattfindet, ist zumindest fraglich.

Erst kürzlich gab es das Gerücht, dass Samsung das Galaxy S8 nicht wie dessen Vorgänger auf dem MWC in Barcelona vorstellt, sondern auf einem speziellen Event im April 2017. Dort könnte auch eine 6-Zoll-Version des Smartphones enthüllt werden, die "S8 Plus" heißen und vor allem Phablet-Fans ansprechen soll, die nach dem Ende des Galaxy Note 7 ein Gerät dieser Größe von Samsung vermissen. Alle Gerüchte und Informationen zum kommenden Vorzeigemodell aus Südkorea haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengetragen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido2
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.