Samsung Gear A: Features der neuen Smartwatch verraten

Her damit !44
Samsungs Gear SDK zeigt bereits einige Beispiel-Apps für die kommende Smartwatch
Samsungs Gear SDK zeigt bereits einige Beispiel-Apps für die kommende Smartwatch(© 2015 SamMobile)

Samsung verrät frühzeitig eine Reihe von Details zu seiner bis dato noch ausstehenden Antwort auf die Apple Watch. Diese soll vermutlich als Samsung Gear A auf den Markt kommen und wird in Samsungs neuem Gear-Software-Entwicklerkit bereits recht detailliert beschrieben.

Hierbei handelt es sich nicht etwa um einen windigen Leak, sondern um offizielles Material von Samsung. Der südkoreanische Elektronikriese stellt die Features seiner kommenden Smartwatch-Generation bereits jetzt auf seiner Entwickler-Webseite vor. Das frisch veröffentlichte Gear-SDK verweist gleich mehrfach allzu eindeutig auf eine Smartwatch, die innerhalb der Dokumentation lediglich "The Next Gear" genannt wird.

Ein bisschen mehr als die Apple Watch

"The Next Gear" – wir dürfen wohl davon ausgesehen, dass es sich dabei um die Samsung Gear A handelt, die bereits seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche geistert – soll dem SDK zufolge mit einem kreisrunden Display daherkommen, das eine Auflösung von 360 x 360 Pixeln bietet. Die Pixeldichte beträgt demnach 305 ppi und würde somit hauchdünn vor dem 42mm-Modell des Hauptkonkurrenten Apple Watch liegen.

Von eben jenem Konkurrenzprodukt aus Cupertino schaut sich Samsung ein Feature ab: die Krone und ihr Interface. Allerdings sieht es in der Dokumentation des Gear-SDKs so aus, als würde Samsung die Inspiration aufteilen. Die Apple-Watch-artige Steuerung über das Drehen des Bedienelements erfolgt bei der mutmaßlichen Gear A über eine drehbare Lünette, wie Ihr sie vermutlich von manch handelsüblicher Uhr kennt – die Funktionalität der Krone wird indes nicht näher beschrieben. Gut möglich, dass letztere lediglich als einfache Taste fungieren wird.

Ein bisschen weniger als die Samsung Gear S

Neben einer Reihe von Bildern mit Beispiels-Apps, die die Kollegen von SamMobile aufgetan haben, zeigt das Gear-SDK auch die Sensor-Ausstattung der Gear A. "The Next Gear" knüpft demnach an das Sensorenpaket von Samsungs aktueller Top-Smartwatch Gear S an, verzichtet aber auf deren Messinstrumente für UV und Umgebungslicht. GPS, WLAN und Bluetooth werden ebenfalls unterstützt und offenbar soll es eine Version mit Mobilfunkchip geben.

Die angeblich unter dem Arbeitstitel "Project Orbis" entwicklete Smartwatch soll jüngsten Informationen zufolge gemeinsam mit dem Samsung Galaxy Note 5 im Herbst auf den Markt kommen – rechtzeitig um dem ebenfalls zu dieser Zeit erwarteten iPhone 6s und der bis dahin ein halbes Jahr alten Apple Watch Paroli zu bieten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Dual-Kamera vermut­lich nur in der großen Ausfüh­rung
Michael Keller3
Her damit !6Der (kleine) Nachfolger des Galaxy S7 soll ebenfalls eine einfache Kamera erhalten
Das Galaxy S8 soll eine Dual-Kamera erhalten – allerdings könnte Samsung dieses Feature exklusiv in die große Ausführung des Smartphones integrieren.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !10Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Galaxy A5, A3 und A7 (2016): Android Nougat-Update soll kommen
Michael Keller
Her damit !27Das Galaxy A5 von 2016 soll mit Android Nougat ausgestattet werden
Eine Reihe an Mittelklasse-Smartphones von Samsung soll das Update auf Android Nougat erhalten. Dazu gehören das Galaxy A3, A5 und A7 von 2016.