Samsung: Smart Speaker soll bis Mitte 2018 erscheinen

Bixby wurde mit dem Galaxy S8 eingeführt – beherrscht aber immer noch nicht die deutsche Sprache
Bixby wurde mit dem Galaxy S8 eingeführt – beherrscht aber immer noch nicht die deutsche Sprache(© 2017 CURVED)

Mittlerweile dürften sich smarte Lautsprecher wie Google Home oder Amazon Echo bereits in vielen Haushalten befinden. Samsung will offenbar auch ein entsprechendes Produkt auf den Markt bringen. Aber bis dieses erscheint, könnte es noch etwas dauern. Fraglich ist auch, ob es dann direkt nach Deutschland kommen wird.

Noch im ersten Halbjahr 2018 will Samsung einen smarten Lautsprecher der Öffentlichkeit präsentieren, berichtet Bloomberg unter Berufung auf eine wohl mit der Angelegenheit vertraute Person, die anonym bleiben möchte. Das Gadget soll um die 200 Dollar kosten und den Fokus auf Soundqualität sowie Smart-Home-Features legen. Zudem sei es dazu in der Lage, sich mit anderen Samsung-Geräten zu synchronisieren, wie etwa mit smarten Fernsehern. Womöglich können dann zum Beispiel Sender via Sprachbefehl gewechselt werden.

Bixby ist noch nicht so weit

Gerade in Deutschland dürfte davon derzeit aber nur der mutmaßlich gute Ton interessant sein. Samsungs smarter Lautsprecher soll weder auf Amazon Alexa noch auf den Google Assistant setzen. Stattdessen kommt angeblich der hauseigene Assistent Bixby zum Einsatz. Und hier haben wir das Problem: Der smarte Helfer ist immer noch nicht dazu in der Lage, die deutsche Sprache zu sprechen. Ein Problem, das es seit der Veröffentlichung des Galaxy S8 im Frühjahr 2017 gibt.

Sollte Samsung also einen Smart Speaker vorstellen, dürfte dieser frühestens erst dann hierzulande erhältlich sein, wenn Bixby ebenfalls dafür bereit ist. Bis dahin haben die Konkurrenz-Produkte Amazon Echo und Google Home alle Zeit der Welt, ihre Marktanteile in Deutschland auszubauen. Im Frühjahr 2018 soll auch der Apple HomePod erscheinen – ein weiterer starker Konkurrent.

Derzeit soll der Prototyp von Samsungs Speaker schon getestet werden. Von der Größe her siedelt er sich angeblich zwischen dem neuen Amazon Echo und dem Apple HomePod an. Es sei geplant, das Gadget in verschiedenen Farben anzubieten, das Vorserienmodell ist wohl in mattem Schwarz gehalten. Mit einem Display soll der Lautsprecher nicht ausgestattet sein.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?
Samsung Galaxy S11: So genial könnte ein auszieh­ba­res Smart­phone sein
Christoph Lübben
Her damit !5Nach dem Galaxy S10 (Bild) könnte uns ein Galaxy S11 in komplett neuer Optik erwarten
Plant Samsung mit dem Galaxy S11 eine Überraschung? Zumindest arbeitet das Unternehmen an einem sehr interessanten Smartphone-Design.
Galaxy S10 Plus: Bauteile zusam­men deut­lich teurer als beim OnePlus 7 Pro
Guido Karsten
Das Infinity-O-Display des Galaxy S10 Plus ist einer der teuersten Posten auf der Materialliste
Samsung Galaxy S10 Plus und OnePlus 7 Pro sind beides Premium-Smartphones. Doch was steckt in ihnen? Wir betrachten die Kosten ihrer Einzelteile.