Samsung-Smartphone mit Faltdisplay soll auch nach Deutschland kommen

Samsung will womöglich Smartphones mit biegbaren Bildschirmen ausstatten. Einem früheren Gerücht zufolge arbeitet das koreanische Unternehmen bereits an einem Gerät unter dem Codenamen Project Valley. Offenbar sind die Forscher bei Samsung mit ihrem Projekt weiter fortgeschritten, als man denken könnte.

Insiderquellen zufolge soll das Smartphone mit Faltdisplay bereits im Januar des kommenden Jahres auch in Deutschland auf den Markt kommen, wie SamMobile erfahren haben will. Des Weiteren könnte das neue Smartphone laut den Informationen in Großbritannien, Italien, Südkorea, Frankreich, Polen, Irland und einigen nordischen Ländern, die nicht näher genannt werden, zu haben sein. Merkwürdigerweise befindet sich die USA nicht unter den Regionen , in denen das Gerät beim ersten Release verkauft werden soll.

Typenbezeichnung bereits bekannt

Das Smartphone soll jetzt schon eine eigene interne Typenbezeichnung erhalten haben, die SM-G929F lautet. Das könnte darauf hindeuten, dass es sich bei diesem Gerät um eine Art Ableger des Galaxy S6 Edge Plus handeln wird, das bei Samsung die interne Bezeichnung SM-G928 trägt.

Der Codename Project Valley soll indes gewählt worden sein, weil sich das noch in der Entwicklung befindliche Smartphone wie ein kleines Notizbuch zusammenklappen lässt und dabei ein "V" bildet, das auch die Form eines Tales im Querschnitt hat. Auch wenn schon Hinweise zum Starttermin und zu Märkten kursieren, auf denen das Gerät zuerst angeboten werden könnte, fehlen doch noch immer jegliche Details über die Hardware des Gerätes. Die Idee eines Falt-Smartphones ist bei Samsung indes nicht neu: Schon in einem Werbespot im Jahre 2013 präsentierten die Koreaner die Idee eines Gerätes mit faltbarem Display. Ob Project Valley genau wie das Gerät in dem Video aussehen wird, bleibt aber fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen
Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.
Galaxy S10 kommt angeb­lich ohne Iris-Scan­ner
Francis Lido
Das Galaxy S9 besitzt noch einen Iris-Scanner
Iris-Scanner adé: Samsung setzt beim Galaxy S10 angeblich auf fortschrittlichere Authentifizierungsverfahren.
Samsung Galaxy A8: Mittel­klasse-Smart­phone ab sofort vorbe­stell­bar
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy A8 erscheint hierzulande in Schwarz und Gold
Das Samsung Galaxy A8 kommt mit etwas Verzögerung nach Deutschland. Teil des Mittelklasse-Smartphones ist eine Dualkamera auf der Vorderseite.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.