Samsung soll über Abschied vom 3,5 mm-Klinkenanschluss nachdenken

Peinlich !20
Samsung könnte künftig den klassischen Kopfhöreranschluss weglassen
Samsung könnte künftig den klassischen Kopfhöreranschluss weglassen(© 2016 CURVED)

Folgt Samsung dem Beispiel, das Apple mit dem iPhone 7 geliefert hat? Das aktuelle Top-Smartphone aus Cupertino besitzt keinen klassischen 3,5 mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer, stattdessen setzt Apple auf Lightning oder kabellose Lösungen wie die parallel zum neuen Smartphone vorgestellten AirPods.

Gerüchten zufolge soll nun auch Samsung darüber nachdenken, in künftigen Smartphones auf den Klinkenanschluss zu verzichten, berichtet SamMobile. Wie es Apple mit dem Lightning-Anschluss vorgemacht hat, könnten auch Galaxy-Smartphones in Zukunft einen proprietären Anschluss für Kopfhörer erhalten. Für Nutzer bedeutet dies: Sie müssten sich zusätzlich zum Smartphone spezielle Kopfhörer von Samsung oder lizenzierten Drittanbietern zulegen.

AirPods vs Gear IconX

Apple hat auf der Keynote zum iPhone 7 mit den kabellosen AirPods gleich eine Lösung mitgeliefert, die den Audiogenuss für die Nutzer sicherstellen soll. Allerdings ist der Preis mit 179 Euro recht hoch, da dieser Betrag zu dem Preis für das High-End-Smartphone hinzugerechnet werden muss. Samsung hat mit den Gear IconX bereits vergleichbare Kopfhörer auf den Markt gebracht; diese fallen mit der UVP von 229 Euro allerdings sogar noch teurer aus als das Konkurrenzprodukt von Apple.

Ob Samsung diesen Schritt für Geräte wie das Galaxy S8 oder ein anderes Smartphone tatsächlich unternimmt, wird die Zukunft zeigen. Derzeit soll das Unternehmen aus Südkorea prüfen, ob sich diese Entscheidung lohne; dabei sei aber zu bedenken, dass Samsung keine mit Apple vergleichbare Stellung auf dem internationalen Smartphone-Markt einnimmt. Demnach wird sich der Hersteller genau überlegen, ob er sich den Verzicht auf die Klinke wirklich leisten kann. Zur Erinnerung: Die Entscheidung, beim Galaxy S6 auf den microSD-Slot zu verzichten, kam bei den Nutzern nicht gut an. Der Nachfolger Galaxy S7 hingegen bietet diese Möglichkeit zur Speichererweiterung wieder.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Tab Acti­ve2 im Test: Dieses Tablet ist hart im Nehmen
Marco Engelien
Das Galaxy Tab Active2 ist kein Tablet für den Kaffeetisch.
7.6
Wasserdicht, sturzsicher, militärische Standards: Das Samsung Galaxy Tab Active2 hält eine Menge aus. Aber taugt es auch für Normalos? Der Test.
Galaxy S9: Verkauf soll Mitte März begin­nen
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 soll sich optisch nicht groß vom Galaxy S8 (Bild) unterscheiden
Sind die Termine nun bekannt? Einem Leak-Experten zufolge erscheint das Galaxy S9 Mitte März 2018 – und kann zwei Wochen vorher vorbestellt werden.
Galaxy X: So könnte Samsungs falt­ba­res Smart­phone ausse­hen
Michael Keller1
Sehen wir hier bereits das finale Design des Samsung Galaxy X?
Samsung entwickelt ein faltbares Smartphone: Im Internet sind Zeichnungen aufgetaucht, die das finale Design verraten könnten.