Samsung will dünnere Dual-Kamera als die Konkurrenz bauen

Das Patent von Samsung beschreibt eine dünne Dual-Kamera
Das Patent von Samsung beschreibt eine dünne Dual-Kamera(© 2017 Kipris)

Während viele namhafte Hersteller ihre Top-Smartphones mittlerweile mit einer Dual-Kamera ausstatten, ist Samsung auf diesen Zug noch nicht aufgesprungen. Das könnte sich jedoch bald ändern. Offenbar arbeitet das Unternehmen aus Südkorea an einer Kamera mit zwei Linsen, die besonders dünn sein soll und demnach nicht auffällig aus dem Gerät hervorstehen soll.

Den Patentantrag hat Samsung beim zuständigen Amt in Südkorea gestellt. Der niederländischen Webseite GalaxyClub zufolge beschreibt das Dokument eine Dual-Kamera, die besonders dünn sein soll und daher nur kaum aus einem Smartphone-Gehäuse herausstehen könnte. Zudem sei diese durch lichtstarke Objektive dazu in der Lage, auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse zu erzielen.

Fotos in 3D

Auch Features der Kamera sollen in dem Dokument eine Erwähnung finden: So sei es mit der Dual-Kamera möglich, Bilder in 3D zu knipsen. Sollte die im Patent beschriebene Technologie in einem Gerät verbaut werden, könnten Nutzer sich die 3D-Aufnahmen beispielsweise mit Samsungs Gear VR-Headset ansehen.

Die Dual-Kamera könne durch das 3D-Feature aber auch Distanzen und Dimensionen erkennen. Wie bei Patenten üblich, ist es allerdings noch nicht sicher, ob die Technologie von Samsung in dieser Form jemals zum Einsatz kommen wird. Gerüchten zufolge stattet Apple das iPhone 8 mit einer Augmented-Reality-Kamera aus, die ebenfalls Distanzen messen kann.

Zumindest das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus werden voraussichtlich über keine Kamera mit zwei Objektiven verfügen. Angeblich setzt Samsung bei dem Top-Gerät auf eine Linse mit 12-MP-Auflösung. Es ist allerdings nicht ganz unwahrscheinlich, dass beim Galaxy Note 8 bereits eine Dual-Kamera zum Einsatz kommt. Noch gibt es dazu jedoch noch keine detaillierten Informationen aus der Gerüchteküche.