Samsungs Galaxy S8-Chip soll Exynos 9810 heißen

Her damit !6
Das Galaxy S8 (hier im Konzept) wird auch mit Exynos-Chipsatz ausgeliefert
Das Galaxy S8 (hier im Konzept) wird auch mit Exynos-Chipsatz ausgeliefert(© 2017 CURVED)

Das Herzstück des Galaxy S8? Bereits vor wenigen Tagen hat Samsung via Twitter ein Teaser-Bild veröffentlicht, das auf die baldige Vorstellung einer oder mehrerer neuer Exynos-Chipsätze hinweist. Wie hoch die Leistung des High-End-Modells dabei ausfällt, ist noch nicht klar.

Die Konkurrenz des neuen Qualcomm-Chips soll Exynos 9810 heißen, berichtet SamMobile. Dies gehe aus dem Linkedin-Profil eines Samsung-Mitarbeiters hervor. Voraussichtlich kommt dieser Chip in einigen Regionen im Galaxy S8 und S8 Plus zum Einsatz – womöglich auch in Deutschland. Wie auch der Snapdragon 835 soll Samsungs Chipsatz im 10-nm-Verfahren hergestellt werden, wodurch er im Vergleich zur letzten Exynos-Generation energieffizienter sein soll.

Zwei Varianten?

Industrie-Experten sollen derweil vermuten, dass Samsung zwei Varianten des High-End-Chipsatzes veröffentlichen wird: den Exynos 9810V und den Exynos 9810M. Letzterer soll über eine Mali G71-GPU mit 20 Kernen verfügen, während das V-Modell auf eine G71-GPU mit 18 Kernen zurückgreift. Auch Gerüchte von Ende Dezember 2016 deuteten bereits auf diese Modelle hin, zu dem Zeitpunkt wurde der Chip jedoch noch als Exynos 8895 bezeichnet. Welche Variante letztendlich im Galaxy S8 und S8 Plus verbaut werden könnte, ist noch nicht bekannt.

Sollte Samsung tatsächlich an zwei Modellen seines Top-Chipsatzes arbeiten, bleibt es spannend, wie sich diese in einem Benchmark zum Beispiel im Vergleich zum Snapdragon 835 schlagen werden. Sofern Samsung, wie auch schon beim Galaxy S7 und S7 Edge, in einigen Regionen den Exynos-Chipsatz im Galaxy S8 verbaut, müsste dieser zumindest eine zum Qualcomm-Chip vergleichbare Performance und Energieeffizienz aufweisen – um den Unterschied zwischen beiden Varianten möglichst gering zu halten. Zumindest in der Vergangenheit erwies sich Samsungs Lösung oftmals dem Qualcomm-Chip überlegen: Zuletzt beim Galaxy S7.