Selbstfahrendes Auto von Google endlich fahrbereit

Das grundlegende Design des selbstfahrenden Google-Autos hat sich nicht verändert
Das grundlegende Design des selbstfahrenden Google-Autos hat sich nicht verändert(© 2014 Google)

Das selbstfahrende Auto von Google soll endlich voll einsatzbereit sein: Google hat am 22. Dezember 2014 einen einsatzbereiten Prototyp des Wagens der Öffentlichkeit vorgestellt. Äußerlich unterscheidet es sich nicht von dem Modell, das Google bereits im Sommer getestet hatte.

Um während der laufenden Tests nicht mit der kalifornischen Straßenverkehrsordnung in Konflikt zu geraten, hat Google das Auto aber immer noch mit Lenkrad und Gaspedal ausgestattet, berichtet CNET. Außerdem habe es kleine Änderungen am Chassis des Wagens gegeben, um der Kamera auf dem Dach eine perfekte Rundumsicht zu ermöglichen.

Weiterhin Suche nach Partner

Das Unternehmen entwickelt zwar weiterhin eigene Prototypen, sucht aber auch immer noch nach Kooperationspartnern aus der Autoindustrie, um das selbstfahrende Auto innerhalb von fünf Jahren auf den Markt bringen zu können. Noch im Juni hatte es so ausgesehen, als würde Google vergeblich nach Partnern suchen: Die meisten etablierten Hersteller hatten aufgrund der hohen Entwicklungskosten eine Beteiligung abgelehnt.

Für Google alleine wäre das Projekt kaum zu stemmen, da die Kosten für ein der Branche fernes Unternehmen ungleich höher ausfallen. Auch in Bezug auf das Marketing kann Google von der Kooperation mit einem renommierten Hersteller profitieren. Es bleibt abzuwarten, wie sich das bereits im Jahr 2010 gestartete Projekt in naher Zukunft entwickelt.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Jahres­rück­blick: Unsere Fitness­tra­cker des Jahres 2019
Martin Haase
Kein Fitnesstracker, aber Lukas' Liebling: Die Huawei Watch GT 2.
Im vergangenen Jahr waren es besonders die kleinen Dinge, die uns ins Schwitzen gebracht haben: Fitnesstracker. Unsere Lieblinge 2019.
OnePlus 8 oder Konkur­renz für die AirPods Pro? CEO plant Über­ra­schung
Guido Karsten
So oder so ähnlich könnte ein OnePlus 8 Lite aussehen
Kommt etwa schon das OnePlus 8, oder erwartet uns etwas ganz anderes? OnePlus-CEO Pete Lau plant jedenfalls ein Spezial-Event in Las Vegas.
Unser CURVED-Advents­ge­winn­spiel: Was versteckt sich hinter dem 3. Türchen?
ADVERTORIAL
ANZEIGEIhr habt die Chance zu gewinnen.
Macht mit beim CURVED-Adventsgewinnspiel! Ihr habt die Chance, jedes Adventswochenende einen smarten Preis zu gewinnen.