Siri Box: Apple soll Smart Home-Zentrale auf der WWDC vorstellen

Peinlich !22
Google Home könnte mit der Siri Box von Apple bald mächtige Konkurrenz erhalten
Google Home könnte mit der Siri Box von Apple bald mächtige Konkurrenz erhalten(© 2016 Google)

Apple plant offenbar die Präsentation einer eigenen Smart Home-Zentrale: Mit Google Home und Amazon Echo existieren bereits zwei Lösungen großer Tech-Unternehmen, die Euch die Steuerung verschiedener Geräte im eigenen Heim erleichtern sollen. Nun will Apple offenbar mit einem eigenen Produkt nachlegen: der Siri Box.

Wie die Konkurrenten sollt Ihr auch die Siri Box per Sprache steuern können, um Aktionen wie das Starten eines Songs, das Einstellen des Weckers oder das Abrufen von Neuigkeiten ausführen zu können, berichtet The Information. Das Gadget wird demnach voraussichtlich ebenfalls mit einem Lautsprecher und einem Mikrofon ausgestattet sein und Zugriff auf das Internet haben. Das Gerät soll tief in HomeKit integriert sein und Apples AirPlay-Technologie unterstützen. Dem Bericht zufolge soll Apple seit Mitte 2015 an dem Gerät arbeiten; demnach hätte die Entwicklung bereits begonnen, bevor Amazon Echo erschienen ist.

Siri wird durch Drittanbieter erweitert

Außerdem soll Apple sich zu einem entscheidenden Schritt entschlossen haben, um den Funktionsumfang der Siri Box erheblich zu erweitern und das Gerät für Kunden attraktiv zu machen: der Öffnung der Sprachassistentin. Offenbar will das Unternehmen ein "Software Development Kit" (SDK) bereitstellen, um Drittanbietern die Einbindung der eigenen App in Siri zu ermöglichen.

Dem Bericht zufolge seien die App-Entwickler dafür verantwortlich, dass Siri nur dann auf die entsprechenden Anwendungen zugreift, wenn dies auch angebracht ist. Für Nutzer könnte diese Entscheidung Apples positive Auswirkungen haben: So sei es zum Beispiel möglich, dass Ihr künftig über die Siri Box ein Taxi bestellen könnt, wenn die entsprechende App die Sprachassistentin unterstützt. Offenbar plant Apple, die Smart Home-Zentrale auf der WWDC 2016 der Öffentlichkeit zu präsentieren – schon Mitte Juni dürften wir also mehr über Apples Pläne wissen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !19Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten9
Peinlich !7Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten16
Her damit !21Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.