Skypes Touch-App stirbt: Es gibt nur noch ein Skype für Windows

Die extra für Touch-Eingaben entwickelte Skype-Version für Windows 8 soll eingestellt werden
Die extra für Touch-Eingaben entwickelte Skype-Version für Windows 8 soll eingestellt werden(© 2015 CURVED)

Microsoft schickt in etwa einem Monat Skype in den Ruhestand, oder besser gesagt: zumindest eine Version. Aktuell fährt das Unternehmen aus Redmond nämlich zweigleisig und bietet neben der klassischen Desktop-Variante, die auf die Steuerung per Maus und Tastatur ausgelegt ist, auch eine Variante speziell für den Einsatz mit Touch-Displays und Windows 8 an.

Wie Microsoft in seinem Skype-Blog nun verkündet, soll letztere Version in etwa einem Monat eingeschläfert werden. Ab dem 7. Juli 2015 will das Unternehmen ein Update für die Touch-Version von Skype für Windows 8 verteilen, nach dessen Installation die Nutzer zum Download der klassischen Skype-Version aufgefordert werden. Laut Skypes Aga Guzik werde es mit dem Release von Windows 10 sinnvoller, diese Variante von Skype zu verwenden, da sie sich ohnehin auch jetzt schon ebenso für die Bedienung über berührungsempfindliche Displays eignet.

Skype wird erst später fest in Windows 10 integriert

Microsoft plant zudem, Skype als eine Art ultimative Messaging-Anwendung in Windows 10 fest zu integrieren. Im Ergebnis könnte diese dann der iMessage-Funktion von Apple ähneln. Zum Release von Windows 10 für Desktop-PCs soll Skype aber noch nicht fest im Betriebssystem verankert sein.

Stattdessen sollen Updates, die im weiteren Verlauf des Jahres erscheinen, Windows 10 um die Nachrichten-Zentrale erweitern. Dies dürfte vermutlich erst dann geschehen, wenn Microsoft auch die Smartphone-Version von Windows 10 veröffentlicht hat. Letzten Meldungen zufolge sollte dies wohl im September 2015 passieren.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.
Xperia Z5 und Z5 Premium: Sony rollt das Update auf Android Nougat aus
Das Sony Xperia Z5 erhält endlich das Update auf Android Nougat
Hallo, Nougat: Für das Xperia Z5 und Z5 Premium hat der Rollout auf Android 7.0 begonnen. Besitzer des Z5 Compact müssen noch warten.