Snapdragon 675 macht Triple-Kameras in günstigen Smartphones besser

Der Drache ist das Symbol von Qualcomms Snapdragon-Chipsätzen
Der Drache ist das Symbol von Qualcomms Snapdragon-Chipsätzen(© 2017 Qualcomm)

Bekommt das unlängst vorgestellte Galaxy A7 im Jahr 2019 Konkurrenz von Mittelklasse-Smartphones mit Triple-Kameras? Der Chip-Hersteller Qualcomm hat zumindest die Voraussetzung für den ausgeweiteten Einsatz der Technologie geschaffen: Der Snapdragon 675 macht den Wechsel zwischen Kamera-Linsen nahtloser.

Der Snapdragon 675 ist bereits der dritte Mittelklasse-Chipsatz, den Qualcomm im Jahr 2018 vorgestellt hat, wie Engadget berichtet. Auf dem Papier unterscheidet sich der neue Chip auch nur geringfügig von seinem Vorgänger Snapdragon 670. Ein bedeutendes Merkmal des neuen Prozessors ist aber der verbesserte Umgang mit Triple-Kameras: So wird das nahtlose Umschalten zwischen Telefoto-, Weitwinkel- und Superweitwinkel-Linse ermöglicht. Auf diese Weise könnt ihr fünffachen optischen Zoom benutzen.

Gaming und KI

Neu ist außerdem, dass der Snapdragon 675 Porträt-Fotos mit Bokeh-Effekt in HDR unterstützt. Bei Videoaufnahmen stehen euch Zeitlupen mit 720p-Auflösung und 480 Bildern pro Sekunde zur Verfügung. Ein weiterer Fokus des Snapdragon 675 ist offenbar Gaming. Mit dem Chipsatz sollen Mittelklasse-Smartphones unter anderem ein flüssiges Gameplay ermöglichen. Zwei Spiele, die laut Qualcomm davon profitieren, sind "PUBG" und "King of Honor". Letzteres soll mit 60 Bildern pro Sekunde laufen – nicht schlecht für einen Mittelklasse-Chip mit der GPU Adreno 612.

Zuletzt soll der Snapdragon 675 auch KI besser unterstützen. Gesichtserkennung sei bis zu dreimal schneller als mit dem Vorgänger, Spracherkennung funktioniere mit 10 Prozent erhöhter Genauigkeit. Es wird sich zeigen, wie sich die versprochenen Verbesserungen Qualcomms außerhalb des Labors bewähren. Das Maß der Dinge ist aktuell immer noch der Snapdragon 845 aus dem eigenen Haus.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­dra­gon 855: So schnell sind die Android-Smart­pho­nes von morgen
Sascha Adermann
Der Snapdragon 855 ist in Sachen Leistung offenbar mehr als nur ein kleiner Drache
Wie leistungsfähig der Snapdragon 855 tatsächlich ist, will Android Authority getestet haben. Die Benchmarks des Chipsatzes sind vielversprechend.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !22Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.