Snapdragon 830 wird bereits getestet: Doppelt so viele Kryo-Kerne erwartet

Supergeil !28
Der Snapdragon 830 wird viele künftige Top-Smartphones mit Android oder Windows antreiben
Der Snapdragon 830 wird viele künftige Top-Smartphones mit Android oder Windows antreiben(© 2015 Qualcomm)

Gerüchte zum neuen Vorzeigemodell von Qualcomm: Der kalifornische Hersteller soll den Snapdragon 830 bereits testen, wie Roland Quandt über seinen Twitter-Account schreibt. Ein Analyst hat nun Informationen zu den vermeintlichen Specs des Top-Chipsatzes preisgegeben.

Dem Analysten Jiutang Pan zufolge soll Qualcomm die Anzahl der Kyro-Kerne im Snapdragon 830 im Vergleich zum Vorgänger verdoppeln, berichtet GizmoChina. Der Snapdragon 820, der in vielen aktuellen High-End-Smartphones zu finden ist, verfügt über vier Kerne, die mit bis zu 2,15 GHz getaktet sind. Ein Snapdragon-Prozessor mit acht Kernen dürfte für eine mehr als ordentliche Performance sorgen – vorausgesetzt, dass er nicht überhitzt.

Unterstützung für bis zu 8 GB RAM

Der Snapdragon 830 soll Pan zufolge nach dem 10nm-Verfahren hergestellt werden. Zum Vergleich: Beim Vorgänger kommt das 14nm-Verfahren zum Einsatz. Der Chipsatz soll unter der Bezeichnung MSM8998 entwickelt werden und wird vermutlich die Grafikeinheit Adreno 540 enthalten. Außerdem soll der Chip LTE Cat.16-Netzwerke unterstützen. Bereits früher gab es Gerüchte, denen zufolge Smartphones mit dem Snapdragon 820-Nachfolger bis zu 8 GB große Arbeitsspeicher enthalten können.

Der Release des Snapdragon 830 wird voraussichtlich im Frühling 2017 stattfinden. Neben einer Vielzahl an Android-Smartphones wird er mutmaßlich auch ein lang erwartetes Top-Gerät mit Windows antreiben: So ist der Chip als Herzstück für das Surface Phone von Microsoft im Gespräch. Auch das Smartphone, das vom Design her zur Surface-Familie passen soll, wird voraussichtlich im ersten Quartal 2017 erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Android P: Google und Qual­comm wollen schnelle Upda­tes ermög­li­chen
Christoph Lübben2
Android P führt Neuerungen wie Pop-Up-Fenster mit abgerundeten Ecken ein
Android P könnte schneller als gedacht kommen: Qualcomm will mit Google die Zeit verkürzen, die es bei bestimmten Smartphones bis zum Update braucht.
Wear OS: Warum kommende Smart­wat­ches noch mehr wie Uhren ausse­hen
Francis Lido
Fossil legt bei Smartwatches oft Wert auf einen klassischen Look
Im Herbst erscheint ein neuer Chip für Smartwatches mit Wear OS. Dieser soll unter anderem neue Gehäuse-Designs ermöglichen.
So will Qual­comm kabel­lose Kopf­hö­rer verbes­sern
Christoph Lübben
Qualcomm ist für seine Android-Chipsätze bekannt
Die nächste Generation kabelloser Kopfhörer wird wohl noch besser: Qualcomm hat eine Technologie für die Bluetooth-Verbindung angekündigt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.