Snapdragon 835 im Tempovergleich zum Galaxy S7, Huawei P10 & Co

Schon bald stehen die ersten Smartphones mit dem Snapdragon 835 in den Händler-Regalen. Dazu gehören beispielsweise das Sony Xperia XZ Premium und auch das Galaxy S8 (zumindest in einigen Regionen). Wie sich der neue Chipsatz im Vergleich zu Top-Geräten mit älteren Chips aus dem Jahr 2016 schlägt, zeigen verschiedene Benchmark-Ergebnisse.

David Ruddock von Android Police konnte bei Qualcomm ein Referenz-Smartphone, das mit dem Snapdragon 835 ausgestattet ist, ausführlich in mehreren Benchmarks testen. Die Werte vergleicht er mit mehreren Vorzeigemodellen aus dem vergangenen Jahr. Unter diesen befindet sich beispielsweise das Galaxy S7 mit einem Exynos 8890, das Galaxy S7 Edge mit Snapdragon 820, das Huawei P10 mit Kirin 960 und zuletzt das Google Pixel sowie das OnePlus 3T, die beide mit einem Snapdragon 821 ausgestattet sind.

Deutlich abgehängt

Der Tempovergleich erfolgt in mehreren Benchmarks und stellt zum Teil deutlich dar, dass der Snapdragon 835 den Chipsätzen aus 2016 wie erwartet überlegen ist. Beim Multi-Core-Test des GeekBench 4 erreicht das Referenz-Gerät von Qualcomm Android Police zufolge 6461 Punkte. Auf Platz zwei folgt mit deutlichem Abstand das Huawei P10 mit einem Score von 5713, das Schlusslicht bildet das Galaxy S7 Edge, das lediglich 3800 Punkte erreicht haben soll. In unserem Benchmark-Test September 2016 hat selbst das iPhone 7 Plus "nur" einen Multi-Core-Score von 5550 erzielt.

Auch in Sachen Grafikleistung ist der Snapdragon 835 offenbar den Chipsätzen von 2016 deutlich überlegen. So bringt es der neue Chip zum Beispiel im 3DMark (Slingshot 3.1) auf 3803 Punkte, gefolgt von dem Google Pixel XL mit 2839 Punkten und dem OnePlus 3T (2619 Punkte). Auf dem vierten Platz landet das Galaxy S7 Edge (2327 Punkte), dahinter das Galaxy S7 (2010 Punkte) und zuletzt das Huawei P10 mit einem Score von 1910. Alle Benchmark-Ergebnisse könnt Ihr auf der Webseite von Android Police einsehen.


Weitere Artikel zum Thema
Wear OS: Kommende Smart­wat­ches sollen deut­lich länger laufen
Michael Keller
Smartwatches wie die Fossil Q Founder könnten den Snapdragon Wear 3100 erhalten
Qualcomm hat den Snapdragon Wear 3100 offiziell vorgestellt. Der Chip soll die Akkulaufzeit von Smartwatches mit Wear OS stark verlängern.
Android P: Google und Qual­comm wollen schnelle Upda­tes ermög­li­chen
Christoph Lübben2
Android P führt Neuerungen wie Pop-Up-Fenster mit abgerundeten Ecken ein
Android P könnte schneller als gedacht kommen: Qualcomm will mit Google die Zeit verkürzen, die es bei bestimmten Smartphones bis zum Update braucht.
Wear OS: Warum kommende Smart­wat­ches noch mehr wie Uhren ausse­hen
Francis Lido
Fossil legt bei Smartwatches oft Wert auf einen klassischen Look
Im Herbst erscheint ein neuer Chip für Smartwatches mit Wear OS. Dieser soll unter anderem neue Gehäuse-Designs ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.