Snapdragon 835: Nur halber Akkuverbrauch des Galaxy S5- oder LG G3-Chips

Supergeil !23
Der neue Snapdragon 835 soll nicht nur schneller, sondern auch sparsamer arbeiten
Der neue Snapdragon 835 soll nicht nur schneller, sondern auch sparsamer arbeiten(© 2017 VideoCardz)

Der Snapdragon 835-Chipsatz wird 2017 wohl viele der neuen Flaggschiff-Smartphones antreiben. Qualcomm hatte das Aggregat bereits mit Samsung feierlich angekündigt, technische Details wurden aber nur wenige verraten. Kurz vor der detaillierten Vorstellung auf der CES 2017 wurden von VideoCardz nun geleakte Präsentationsfolien veröffentlicht, die einige interessante Details enthüllen.

Der Snapdragon 835 setzt demnach auf ganze acht Kryo 280-Kerne, während sein Vorgänger, der Snapdragon 820, nur vier solche Kerne nutzte. Daraus soll aber nicht einfach bloß mehr Leistung resultieren: Wie viele andere Chipsätze auch, soll das neue High-End-Modul von Qualcomm nämlich einige Kerne für die gewöhnliche Arbeitsbelastung und mit einer verringerten Taktfrequenz einsetzen, während die übrigen Kerne nur bei besonders rechenintensiven Aufgaben hinzugeschaltet werden.

Kleiner und sparsamer

Aber nicht nur dank dieser "big.Little" genannten Technik soll der Snapdragon 835 besonders energiesparend arbeiten: Der Chipsatz wird auch im moderneren 10-nm-Verfahren hergestellt. Das führt dazu, dass für seinen Betrieb eine niedrigere Spannung benötigt wird und gleichzeitig die Höhe des Chips abnimmt. Hersteller zukünftiger Smartphones mit einem Snapdragon 835 können sich daher nicht nur auf einen energieeffizienteren Chipsatz, sondern auch auf etwas mehr Platz im Gehäuse freuen.

Besonders deutlich wird die positive Entwicklung im Bereich der Energieeffizienz in dem oben abgebildeten Diagramm dargestellt, das aus der geleakten Präsentation zum Snapdragon 835 stammt. Demnach liegt der Energieverbrauch des neuen Chipsatzes nämlich bei der Hälfte dessen, was der Snapdragon 801 von 2014 in Anspruch nimmt – und der arbeitet immerhin in vielen beliebten Geräten wie dem Samsung Galaxy S5, dem LG G3, dem Xperia Z3, dem HTC One M8 und dem OnePlus One. Man darf gespannt sein, wie die Akkulaufzeiten der kommenden High-End-Smartphones ausfallen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido3
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.